Das sind die Leistungsdaten der Xbox Scorpio

Was leistet die neue Xbox-Version wirklich?

Wie angekündigt, hat Digital Foundry auf Eurogamer exklusiv die neue Xbox Scorpio datentechnisch vorstellen dürfen.

Mit der Xbox Scorpio möchte Microsoft die leistungsstärkste Konsole erschaffen und diese wird mit einer Acht-Kern-x64-CPU mit 2,3 GHz ausgestattet. Diese Kerne sollen 31 Prozent schneller sein als die der alten Xbox One und soll sogar flexibler in den Einstellungen sein.
Die GPU wird mit 40 Customised Compute Units auffahren, die mit 1172 MHz laufen sollen. Digital Foundry sprach hierbei von einer überraschend hohen Taktfrequenz für eine Konsole.
Und laut den Prüfern werden die 6 TFLOPS auch tatsächlich erreicht.

Und das steckt nun wirklich drin:

Project ScorpioXbox OnePS4 Pro
CPUEight custom x86 cores clocked at 2.3GHzEight custom Jaguar cores clocked at 1.75GHzEight Jaguar cores clocked at 2.1GHz
GPU40 customised compute units at 1172MHz12 GCN compute units at 853MHz (Xbox One S: 914MHz)36 improved GCN compute units at 911MHz
Memory12GB GDDR58GB DDR3/32MB ESRAM8GB GDDR5
Memory Bandwidth326GB/sDDR3: 68GB/s, ESRAM at max 204GB/s (Xbox One S: 219GB/s)218GB/s
Hard Drive1TB 2.5-inch500GB/1TB/2TB 2.5-inch1TB 2.5-inch
Optical Drive4K UHD Blu-rayBlu-ray (Xbox One S: 4K UHD)Blu-ray
Quelle: Eurogamer
Ähnliche Beiträge
Kommentare

Sag deine Meinung!

Schlagwörter:xbox scorpio