Wie das Online-Magazin LesGoDigital berichtet, könnte Sony bereits an einer neuen Version des PlayStation VR-Headsets arbeiten. Demnach hat der PlayStation-Hersteller ein Patent im Februar dieses Jahres eingereicht, das ein neues VR-Headset beschreibt.

Dieses neue Headset hat laut den Plänen zwei Front-Kameras verbaut, sowie eine auf der Rückseite. Zudem soll sich eine weitere Kamera auf einem PlayStation-VR-Controller befinden. Mit den zwei Front-Kameras soll es dann auch möglich sein, die Umgebung in VR wahrzunehmen und teil der Erfahrung zu machen. So wären AR-Elemente ebenso möglich wie eine Anpassung des Spieles an die Räumlichkeiten des Spielers.

Auch sollen weitere LEDs verbaut sein, welche das Tracking der Bewegungen noch detaillierter erfassen soll. Dazu soll noch eine weitere Kamera dienen, welche dann wie bisher die Position des Spielers aufnimmt und ins Spiel überträgt.

Eine weitere Besonderheit ist, dass dieses Patent ein kabelloses Headset zeigt. Die Übertragung soll via Bluetooth geschehen und somit das Headset von den Kabeln trennen und freie Bewegungen ermöglichen. Damit könnte man aber wieder an Probleme mit der Übertragungsgeschwindigkeit geraten. Zudem muss das Headset mit den vielen LEDs, sowie Kameras und Übertragungen selbst mit Strom versorgt werden.

Bisher hat Sony noch kein neues VR-Headset angekündigt und bereits zuvor erklärt, dass das alte PlayStation VR-Headset der PlayStation 4 auch auf der neuen PlayStation 5 funktionieren soll. Daher bleibt abzuwarten, ob diese Patent-Anmeldung tatsächlich schon ein Hinweis auf das kommende neue PlayStation VR 2 ist oder einfach nur eine Sicherung der Patent-Rechte.

1 KOMMENTAR

  1. Schön zu sehen, dass Sony an der Sache dran bleibt. Bei den anderen Herstellern ist es ja auch relativ ruhig geworden. Das größte Problem in Sachen VR war bisher immer die Auflösung für mich. Die war mir einfach noch zu gering. Aber PSVR hat schon verdammt gute Arbeit beleistet und macht auch jetzt schon richtig Spaß.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.