Wie PQube bekannt gegeben hat, arbeitet man an dem Arcade-Rennspiel Inertial Drift.

Hier erwarten Spieler spannende Rennen gegen einen einzelnen Gegner, wobei das titelgebende Driften im Mittelpunkt stehen soll. Dazu haben die Entwickler sich eine Twin-Stick-Drift-Mechanik ausgedacht, so dass man beide Sticks des Controllers verwenden muss, um gekonnt um die Kurven zu kommen. Dabei soll man sich dann eins von 16 spielbahren Fahrzeugen auswählen, die auch mit unterschiedlichen Fahrern sich allesamt spieltechnisch unterscheiden sollen.

Optisch orientiert sich das Rennspiel an die 90er Jahre. Es erinnert sogar ein wenig an alte TV-Serien wie Knight Rider (welche allerdings aus den 80ern stammt).

Inertial Drift soll im Frühjahr 2020 für die PlayStation 4, Xbox One und Nintendo Switch erscheinen.

2 KOMMENTARE

  1. Wenn es im Stile von Initial D ist, würde ich es mal ausprobieren.

    Perfekt wäre es, wenn dazu noch Eurobeat-Musik laufen würde.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.