Overwatch League – Phase 3: Woche 1

Die Overwatch League geht weiter. Eine Übersicht zu den Matches der ersten Woche der dritten Phase. New York wie erwartet stark, London schwächelt.

Nachdem in den vergangenen Monaten bereits die ersten beiden Phasen bestehend aus jeweils 5 Wochen ausgespielt wurden, begann nun die dritte Phase. Wie gehabt gibt es pro Woche 12 Matches auf Mittwoch bis Samstag amerikanischer Zeit verteilt, beziehungsweise in den Nächten auf Donnerstag, Freitag, Samstag und Sonntag deutscher Zeit. Am Ende jeder Phase geht es in den Playoffs um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 125.000 US-Dollar, wovon der Sieger mit 100.000 US-Dollar den Löwenanteil gewinnt, während sich der Finalverlierer mit den restlichen 25.000 US-Dollar begnügen muss. Der Verlierer des Halbfinals aus Phasendrittem und Phasenzweitem geht ganz leer aus. Der Phasenbeste der 12 Teams bekommt ein Freilos für das Finale und hat somit die besten Chancen auf den Phasentitel. Mit jeweils 3 Matches pro Tag und 4 Spieltagen pro Woche kommen alle Teams auf 2 Matches pro Woche und somit 10 Matches pro Phase. Sowohl in Phase 1 als auch in Phase 2 gelang mit 7 Siegen bei 3 Niederlagen der Einzug in die Playoffs, wobei es in beiden Fällen auf das Mapdifferential ankam, es rächt sich also, Maps gegen schwächere Teams abzugeben, auch wenn letztlich der Sieg gelingt.

Die 12 Teams der ersten Saison der Overwatch League

In der Nacht auf Donnerstag konnten die Shanghai Dragons trotz eines erheblichen Umbaus des Rosters nicht vollends überzeugen und verloren gegen die starken Dallas Fuel mit 1-3. Die Los Angeles Valiant spielten stark auf und konnten gegen die Seoul Dynasty, eins der stärksten Teams der Liga, überraschend deutlich mit 4-0 gewinnen. Hierbei mag auch eine Rolle gespielt haben, dass Seoul nicht mit ihrem A-Team auftrat, sondern drei neuen Spielern die Chance gab, Spielpraxis zu sammeln. Auch die San Francisco Shock konnten im letzten Spiel der Nacht gegen die Los Angeles Gladiators beim 3-1 überzeugen. In der Nacht auf Freitag hatten die drei Teams aus den Playoffs der zweiten Phase ihren ersten Auftritt der Phase 3. Die New York Excelsior, Phasenchampion aus Phase 2, schlugen erwartungsgemäß die Florida Mayhem mit 4-0, während die Phasenfinalisten von Philadelphia Fusion im Tiebraker gegen die Boston Uprising verloren und nun genauso wie die London Spitfire, die gegen die Houston Outlaws im Tiebreaker verloren, ein Mapdifferential von 2-3 haben.

In der Nacht auf Samstag ging es weiter mit den Matches: Los Angeles GladiatorsDallas Fuel, das die Gladiators mit einer guten Leistung mit 3-1 für sich entscheiden konnten. Im zweiten Match der Nacht schlugen die Los Angeles Valiant erwartungsgemäß die Shanghai Dragons mit 4-0. Im dritten und letzten Match der Nacht standen sich Seoul Dynasty und San Francisco Shock gegenüber. Seoul zeigte sich mit ihrem A-Team stark verbessert und konnten sich den 4-0  Sieg sichern. Samstag Abend standen die Matches Florida MayhemPhiladelphia Fusion, Houston OutlawsBoston Uprising und New York ExcelsiorLondon Spitfire an. Die Fusion zeigten sich im Vergleich zum Match gegen die Uprising verbessert und konnten sich den 3-1 Sieg über die Mayhem sichern. Im zweiten Match hatte Houston keine Chance gegen Boston und verlor verdient mit 0-4. Im letzten Match der Nacht standen sich mit New York und London zwei der stärksten Teams der Liga gegenüber, jedoch konnte London nicht überzeugen und verlor klar mit 0-4.

Die Ergebnisse im Überblick

In der Tabelle der Phase 3 stehen nach den beiden Matches ersten Woche die New York Excelsior sowie die Los Angeles Valiant mit jeweils 2 Siegen und 8-0 Mapdifferential vorne, die Boston Uprising mit jeweils zwei Siegen und 7-2 Mapdifferential dahinter, während die Philadelphia Fusion der erste Verfolger mit nur einem Sieg sind. Am unteren Rand der Tabelle stehen überraschend die London Spitfire mit zwei Niederlagen sowie die Florida Mayhem und die Shanghai Dragons, die ebenfalls beide zweimal verloren. In der Gesamttabelle stehen die New York Excelsior bei 20-2 Siegen vor den London Spitfire und den Seoul Dynasty, die beide bei 15-7 Siegen stehen.

Die Blizzard Arena in Los Angeles

Als Neuigkeit wurde diese Woche darüber hinaus der All-Access Pass auf Twitch vorgestellt, erhältlich für $29.99 oder $19.99 für Twitch Prime Inhaber, wobei der reduzierte Preis noch bis zum 11.04. gültig ist. Dieser gilt für den Rest der Season und bietet einen exklusiven Chatroom, verschiedene Twitch Emotes und Badges, sowie einige ingame Skins. Als größtes Feature bietet er den Command Center, ein multiview Stream mit Facecams, Statistiken, alternativen in-game Kameras, Backstage Bildern und mehr. Zum Testen ist dieser für alle Twitch User bis zum 15. Mai, dem Beginn der Phase 4, kostenfrei zugänglich.

Übertragen wird die Overwatch League auf dem zugehörigen Twitch Channel, auf MLG.com sowie auf der Website der Overwatch League, wo darüber hinaus noch der genaue Spielplan, Tabellen sowie allerlei Infos zu den Teams zu finden sind.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Was denkst du darüber?

Schlagwörter:overwatch