South Park: The Fractured But Whole – gamescom Eindruck & Fazit

Echte Fürze, bekannter Humor: Wir zeigen euch, ob sich South Park: The Fractures But Whole auf der gamescom lohnt!

Ubisoft zeigte uns auf der gamescom South Park: The Fractured But Whole (zu Deutsch: „Die rektakuläre Zerreißprobe“), den neuesten Teil des South Park-Franchise. Dieser spielt wie schon The Stick of Truth (zu Deutsch: „Der Stab der Wahrheit“) in der idyllischen und namensgebenden Kleinstadt. Die etwa 15-minütige Präsentation war relativ unspektakulär und ohne größere Überraschungen. Das Highlight war Ubisofts „Nosolus Rift“. Ähnlich aufgesetzt wie ein VR-Headset, erwartet den Spieler jedoch keine optische, dafür eine olfaktorische Realität. Furzt der Charakter im Spiel, so überträgt die Nosulus Rift einen ähnlich riechenden Duft in das Gesicht des Spielers. Den Mehrwert, der bei solch einem Einsatz dieser Technologie vorhanden sein soll, muss mir erst noch jemand erklären, mir ist das schleierhaft. Gott sei Dank wird das Gerät nicht in irgendeiner Special Version des Hauptspiels vorhanden sein, sondern ist exklusiv für Messebesucher genießbar. Weiter lässt sich festhalten, dass der Humor der allgemein bekannte und beliebte geblieben ist. Wie schon im ersten Teil sind Fürze generell eine mächtige Waffe, mit der die Charaktere nicht allzu sparsam umgehen.

Das Kampfsystem wurde an einigen Stellen verändert. Verschiedene taktische Ebenen machen die Kämpfe komplexer als sie im ersten Teil waren. Im Großen und Ganzen wurden aber, abgesehen von der völlig neuen Handlung, keine grundlegenden Dinge verändert. Insbesondere der geschmacklose Humor ist stets allgegenwertig. Aber das ist auch gut so! Die Witze sind so banal, dass sie einfach wieder gut sind. So dreht sich das Spiel um einen Jungen, der sich als „New Kid“ und Superheld beweisen möchte und nun im Kampf mit Cartman & Co. gegen das Böse auf die Straße zieht. Seine Motivation zieht er aus seiner näheren Vergangenheit: So musste der Junge mit ansehen, wie sein eigener Vater den Beischlaf mit seiner Mutter verübte. Geschockt davon, wie der Mann, dem er stets vertraute, so etwas Absurdes wagen kann, sinnt er nun auf Gerechtigkeit gegen all das Unheil, das in South Park vor sich geht.

Insgesamt solltet ihr euch Ubisofts Präsentation zu South Park: The Fractured But Whole auf alle Fälle ansehen, zumindest sofern euch der Vorgänger gefallen hat. Falls nicht, wird euch auch die neueste Geschichte aus dem verschlafenen Örtchen nicht überzeugen können.

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!