Wie Bloomberg berichtet, hat sich der chinesische Konzern Tencent in den Spiele-Publisher Marvelous eingekauft. Mit 20 Prozent hat man sich so nun den größten Anteil des Spielemachers angeeignet.

Marvelous ist vor allem als Publisher bekannt für die Veröffentlichung der Spiele wie Rune Factory, Story of Seasons, Senran Kagura oder The Legend of Heroes: Trails of Cold Steel. Tencent hingegen ist eher bekannt dafür, mit viel Geld sich große Anteile in allen möglichen Bereichen anzueignen, vor allem aber im Bereich E-Commerce und Videospiele. So hat das chinesische Unternehmen schon große Anteile von Epic Games, Platinum Games, Ubisoft, Riot Games, Activision Blizzard und vielen mehr.

Für Marvelous ist dies allerdings nicht der erste Kontakt mit Tencent. Bereits ein Teil der Story of Seasons-Reihe wurde von einem chinesischen Team entwickelt. Und mit der neuen Investition möchte man nun mehr in die Spiele investieren und expandieren.

Im Interview sagt Hideki Yasuda, ein Analyst des Ace Research Institutes, dass die Mögliche Absicht hinter der starken Investition in der Videospiel-Branche wohl darin liegt, dass man von japanischen Firmen lernen möchte, wie man Videospiele herstellt.

Wie die weitere Zusammenarbeit für die beiden Firmen aussehen wird und inwieweit sich ein einzelne Firma wie Tencent, die sich in so viele Spielehersteller einkauft, auf die Spielebranche auswirken wird, werden wir dann in Zukunft sehen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.