Top-10 der lächerlichsten Boss-Gegner in Videospielen

Jeder ist bereits auf einen gestoßen: Boss-Gegner! Aber welche davon sind uns besonders im Gedächtnis geblieben? Hier unsere Top-10 der lächerlichsten Boss-Gegner.

In der Top-Ten-Liste der lächerlichsten Boss-Gegner in Videospielen wollen wir auflisten, welche Boss-Gegner in Spielen auftreten, die entweder lächerlich aussehen, lächerlich zu bekämpfen sind oder in einer anderen Art lächerlich sind. Dabei handelt es sich selbstverständlich um eine subjektive Liste und sicherlich gibt es da draußen noch weitere Spiele, die ebenfalls hier einen Platz verdient hätten.

10. Mid-Boss, Disgaea

Den Anfang in der Liste macht Mid-Boss aus dem ersten Disgaea-Spiel. Er ist im klassischen Sinne lächerlich und wird auch von unseren Helden im Spiel nicht ernst genommen, weswegen sie ihn nur noch Mid-Boss nennen. Für die Helden ist er nichts weiter als ein Zwischengegner und wird dahingehend auch nur noch entsprechend behandelt.

9. Mara, Shin Megami Tensei

Wenn es um Lächerlichkeit geht, darf man diesen Boss-Gegner auch nicht auslassen. Ein Gegner, der so offensichtlich phallisch designt ist, gehört einfach mit in diese Liste. Und auch Mara selber scheint sich seiner doch sehr pikanten Form bewusst zu sein und lässt stets einen doch sehr doppeldeutigen Kommentar fallen.

8. Altos Tratus, Eat Lead

Bei einem Spiel, in dem es hauptsächlich um Videospiel-Parodien geht, kommen zahlreiche Gegner vor, die sehr lächerlich sind. In Eat Lead bekämpfen wir so auch Altos Tratus, der extrem stark an Final Fantasy Charaktere erinnert und sich auch so verhält. Es ist schon ziemlich lustig, wenn Altus Tratus nur sprechen kann, wenn der Held Matt Hazard einen Knopf drückt und somit wieder eine altmodische Text-Box eingeblendet wird.

7. John Romero, Doom 2

Wer hätte es gedacht, dass man in einem Videospiel mal gegen einen der Entwickler antreten muss? Und das sogar als echter Gegner im Spiel? So erleben wir, dass wir es im letzten Level von Doom 2 mit mehreren hunderten Gegnern aufnehmen müssen, mit einem Gröhlen begrüßt werden. Wenn wir das Gröhlen allerdings rückwärts abspielen, verstehen wir, was genau gesagt wird. Es wird in etwa „Um das Spiel zu gewinnen, musst du mich, John Romero, besiegen“ gesagt. Was gar nicht so einfach bzw. unmöglich ist, wenn man dabei nicht die bekannten Cheat-Codes verwendet.

6. Mighty Poo, Conkers Bad Fur Day

Der Kampf gegen den großen Haufen Exkremente ist ein großer Moment der Videospielgeschichte. Hier kämpfen wir mit Conker mit Hilfe von Klopapierrollen gegen eine Opern singende Stuhlentleerung. Also das ist definitiv ziemlich lächerlich und auch sehr lustig gewesen.

5. Valor, Bayonetta 2

Was für ein lächerliches Design ist das denn? Bayonetta war schon immer bekannt für abgefahrene Gegner-Designs, aber ein gigantischer Ritter, der seinen Kopf auf seinem Schild trägt? Sollte ein Schild nicht eigentlich vor Angriffen schützen? Das ist in der Tat ziemlich lächerlich, aber ziemlich cool gemacht.

4. Killer Rabbit, Dragon’s Crown

Ein Killer-Kaninchen ist ja eigentlich nichts Neues. Kennen wir ja schon aus Monty Pythons Die Ritter der Kokosnuss. Doch in einem Videospiel? Und das noch als ein Boss-Gegner? Und in Dragon’s Crown kommt genau so ein Killer Kaninchen als Boss-Gegner vor, dem wir uns geschickt stellen müssen.

3. Zombie-Nazi-Fötus, South Park – Stab der Wahrheit

South Park ist schon immer sehr provokant gewesen und auch in Stab der Wahrheit ist das nicht anders. Während einer Alien-Invasion werden alle Menschen zu Zombies der ganz besonderen Art: Nazi-Zombies! Und in einer Abtreibungsklinik begegnet uns dann ein ganz besonderer, den wir geschickt bekämpfen müssen. Wer auch immer auf die Idee kam, einen Zombie-Nazi-Fötus in einem Spiel einzubauen, hat damit wirklich den skurrilsten Zombie erschaffen.

2. Bob the Killer Goldfish, Earthworm Jim

Auf Platz zwei kommt nun ein absoluter Klassiker: Earthworm Jim! Hier hüpfen und schießen wir uns in dem Plattformer durch die einzelnen Levels, wo wir schon einige sehr schwierige Passagen überstehen mussten. Das ganze mündet dann in einem der epischsten Boss-Kämpfe der Videospiel-Geschichte. Denn der Gegner ist nichts weiter als ein Goldfisch in einem Fischglas. Wir brauchen ja nicht zu erwähnen, dass der Kampf lächerlich einfach ist, oder?

1. Joe Head Joe, Skullmonkeys

Und auf dem allerersten Platz ist wohl das so ziemlich lächerlichste Design für einen Boss-Gegner. In Skullmonkeys kämpfen wir dort gegen einen riesigen Kopf mit Armen und Beinen. Oder ist es ein großer Affe mit einem Kopf als Körper? Auf jeden Fall ist es ein extrem seltsames Design. Und das sieht so lächerlich aus, dass es hier auf jeden Fall den Platz 1 verdient hat.

Kommentare
ProtoType 9. Mai 2016 um 10:44 Uhr

Generell gab es ja in der Zeit von Skullmonkeys so einige sehr schrille Games, vorzugsweise Jump&Runs. Da hätten sicherlich noch einige ander ehier auch einen Platz verdient.

    Sebastian Kunz 9. Mai 2016 um 10:47 Uhr

    Das denke ich auch. Fehlt nur noch eine Top-10 der epischsten Bosskämpfe. Ich wüsste schon, wer den ersten Platz belegt 😉

Sebastian Kunz 9. Mai 2016 um 9:49 Uhr

Skullmokeys kennen wirklich nicht viele, aber war schon damals seiner Zeit voraus! Echt ein klasse Spiel mit coolem Look!