Spiel zu 20 Prozent fertiggestellt

Die Kollegen der japanischen Videospielzeitschrift Famitsu haben ein Interview mit den Entwicklern von Bandai Namco […]

Die Kollegen der japanischen Videospielzeitschrift Famitsu haben ein Interview mit den Entwicklern von Bandai Namco gehalten, die derzeit am neuen Ace Combat 7 arbeiten. Das Spiel wurde zum Wochenende auf der PlayStation Experience in San Francisco angekündigt. Geplant ist zudem ein PlayStation VR Support, der das spielen mit der virtuellen Brille ermöglichen soll.

Das Magazin Famitsu habe somit erfahren, dass das Spiel derzeit zu 20 Prozent fertiggestellt ist, dies sagte Produzent Kazutoki Kono. Ebenso hat man bestätigt, dass das gezeigte Material im Ankündigungstrailer in Real-Time lief und somit der Spielgrafik entspricht.

Außerdem habe man sich große Ziele beim Entwerfen der Details gesetzt. So soll jede sichtbare Wolke auch ein echtes Objekt sein, durch das man fliegen kann.

Außerdem verriet man noch ein paar kleine Details zu dem im Trailer gezeigten Weltraum-Aufzug. Dieser soll ein Sinnbild im Spiel darstellen, welches vom ebenfalls im Trailer gezeigten riesigen Flugschiff beschützt wird. Was genau es damit auf sich hat, ist bisher nicht bekannt.

Quelle: gematsu

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!