Ein Hauch von P.T.

[youtube id=“__i_LoRKhJ0″ align=“center“ maxwidth=“700″] In Alison Road spielt ihr einen namenlosen Protagonisten, der eines Morgens […]

[youtube id=“__i_LoRKhJ0″ align=“center“ maxwidth=“700″]

In Alison Road spielt ihr einen namenlosen Protagonisten, der eines Morgens aufwacht und sich an die Ereignisse der letzen Tage nicht erinnern kann. Schlimmer noch, von seiner Familie fehlt jede Spur.

Im originalen Wortlaut beschriebt der britische Entwickler das Spiel wie folgt:

 

You will take on the role of the unnamed protagonist who wakes up one day without any recollection of prior events.

Over the course of five nights, it is your objective to uncover the whereabouts of your family, unravel the mysteries of the house, and face off against [dark entities] that are nested deep within the house, while the clock is relentlessly ticking towards 3:00am.

What would you do if you could feel something stalking you in the dark in the safety of your own home?

If you couldn’t tell what’s real and what’s not?

Wenn man sich den oben platzierten Prototyp-Trailer einmal anschaut, erkennt man diverse Parallelen zur geistigen Vorlage P.T. von Metal Gear-Mastermind Hideo Kojima. Und genau das könnte der Erfolg des Spiels werden. Als Konami den Playable Teaser aus dem PlayStation Store nahm und Silent Hills gänzlich strich, ging ein Aufschrei durch die Gaming-Community. Diverse Pettionen und offene Briefe gingen an den japanischen Publisher. Ohne Erfolg.

Scheinbar haben die Entwickler von Lilith Ltd. das Potenzial eines solchen Spiels erkannt und wollen ihre eigene Interpretation unter das Volk bringen. Hoffentlich mit gleicher Qualität und Erfolg wie es bei P.T. der Fall war.

Kommentare

Was denkst du darüber?