Burnout Paradise Remastered – Neuauflage kommt im März

Where the grass is green and the girls are 4k60.

Nachdem in letzter Zeit einige Gerüchte durchs Netz gingen, hat Electronic Arts nun offiziell ein „Remaster“ des Rennspiel Kulthits Burnout Paradise bestätigt.

Burnout Paradise war das letzte große Spiel von Criterions rasanter Arcade-Racing-Serie, auch wenn noch ein Puzzle-Spiel Spin-Off namens Burnout Crash folgte und viele Gameplay-Elemente in Criterions Beiträge zur Need For Speed-Serie, namentlich Hot Pursuit und Most Wanted (auch wenn in beiden Fällen nicht die ersten Need For Speed-Titel mit diesem Namen) wieder auftauchten.

Burnout Paradise Remastered erscheint am 16. März für Xbox One und PlayStation 4. Eine Version für PC soll zu einem späteren Zeitpunkt erscheinen. Neben dem Hauptspiel wird die Remasted-Version alle DLC-Erweiterungen enthalten, darunter unter anderem „Burnout Bikes“, was erstmalig Motorräder zur Burnout-Serie brachte, „Cops and Robbers“, welches den Online-Multiplayer um eine Polizei Verfolgungsjagd erweiterte, kostenlos erschienende Updates, sowie „Big Surf Island“, was dem Spiel eine neue, Stunt-Fokussierte Insel hinzufügte.

Mit der PC-Version von Burnout Paradise Remasted wird der „Big Surf Island“-DLC dann auch erstmals auf der Plattform erscheinen, dieser war bisher Konsolen-exklusiv. Die Remaster-Version soll diverse technische Verbesserungen wie zum Beispiel verbesserte Texturen bringen. PlayStaiton 4 Pro sowie Xbox One X Besitzer können das Spiel zudem in 4K Auflösung bei einer Framerate von 60 FPS spielen.

Ein Trailer zeigt das neue alte Spiel in Action.
 

Kommentare
Marco Mühlen 21. Februar 2018 um 9:27 Uhr

Also für mich war Burnout Paradise der mit Abstand schlechteste Ableger der Burnout-Reihe. Open World in nem Racer? Nein, danke!
Dabei waren die Teile davor so absolut genial! Mal so ein richtig cooles neues Burnout wieder mit Rundkursen fänd ich klasse!

    Jan Markus Mäuer 21. Februar 2018 um 10:07 Uhr

    Ich weiß was du meinst, mir sind Burnout 3 und 4 auch lieber.
    Aber ich habe das Gefühl in der breiten Masse ist es das beliebteste Burnout und…naja, ich nehme IRGENDEIN Burnout Remaster vor GARKEINEM Burnout Remaster (Ich hatte dennoch viel Spaß mit Paradise gehabt).

    Aber wo wir dabei sind: Burnout Revenge Xbox One kompatibel zu machen wäre cool, EA ^^

Schlagwörter:burnout