Modding-Tools angekündigt

Wir alle wissen, dass es jedes Jahr aufs neue einen neuen Ableger der Call of […]

Wir alle wissen, dass es jedes Jahr aufs neue einen neuen Ableger der Call of Duty-Reihe gibt. Als jedoch Treyarch ankündigte, dass man mit Call of Duty: Black Ops 3 eine neue Ära einläuten wird, wurde man doch wieder hellhörig. Nun gab der Entwickler in einem Blogpost an, dass man im kommenden Jahr Modding-Tools zu Black Ops 3 anbieten wird.

Diese Modding-Tools sollen es euch ermöglichen, eigene Maps und sogar Spielmodi zu entwickeln. Activision stellt eigens hierfür dezidierte Unranked-Server zur Verfügung, damit die Mod-Spielmodi sich nicht auf eure K/D und ähnliches auswirkt. Außerdem wurde auch eine Closed Alpha zu den Mod-Werkzeugen im März 2016 angekündigt. Wann die Tools offiziell veröffentlicht werden ist noch unklar.

Eine länger Story von bis zu 15 Stunden, die größte Zombie-Map aller Zeiten und jetzt auch noch Modding Tools. Wird Treyarch wirklich eine neue Ära der Call of Duty-Sere einläuten? Vielleicht! Aber nur wenn diese Mods auch für die CurrentGen-Konsolen Xbox One und PlayStation 4 veröffentlicht werden. Bisher war nur die Rede davon, dass der PC die einzig unterstützte Plattform ist. Selbstverständlich halten wir euch auf dem laufenden.

Call of Duty: Black Ops 3 erscheint am Freitag, dem 6. November für PlayStation 4, Xbox One und PC.

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!