Das Boot: VR-Spiel in Produktion

Mit Finanzspritze vom Bayrischen FilmFörderFonds wird das Projekt gefördert.

Das Boot von Wolfgang Petersen ist ein fast schon legendärer Klassiker, sowohl in der Miniserien-Fassung als auch den Filmschnitt, der auch international einer der bekanntesten deutschen Filme ist.

2018 wird das Werk nicht nur eine Fortsetzung in Form einer vom PayTV Sender Sky produzierten, achtteiligen Serie erhalten, auch ist ein Virtual-Reality-Spiel geplant. Dies wurde durch die Pläne des Bayrischen FilmFörderFonds, das VR-Projekt mit 80.000 Euro zu unterstützen, bekannt.

Das von U-Boot Game UG, ehemals Remote Control Productions, produzierte Spiel möchte die erdrückende Enge eines U-Boots und die Schrecken des Zweiten Weltkrieges authentisch nachstellen. Sowohl im Single- als auch Multiplayer sollen die Spieler dabei sowohl das U-Boot steuern, als auch die Crew in dramatischen Situationen managen.

Bereits 1990 bekam der Film, oder besser gesagt das Buch, auf dem selbiger basiert, eine Adaption in Form eines 3D-Actionspiels für Amiga und MS-DOS. Dabei hatte man sogar das Buch selber gleich als Beilage dazugegeben.

Kommentare

Was denkst du darüber?

Schlagwörter:das boot