Zu sexy für den Westen

Wie Shuhei Yoshida, Präsident von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, in einem Interview mit der […]

Wie Shuhei Yoshida, Präsident von Sony Computer Entertainment Worldwide Studios, in einem Interview mit der Seite 4gamer mitteilte, wird das Beachvolleyballspiel Dead or Alive Xtreme 3 nicht im Westen erscheinen.

Grund dafür sind kulturelle Differenzen, gerade im Bezug auf die Darstellung der Frauen, die in Japan eben anders sind als bei der westlichen Bevölkerung.

Quelle: dualshockers.com

Kommentare
ProtoType 16. Dezember 2015 um 7:28 Uhr

Das ist echt sowas von schade.