Der Re-Release von Duke Nukem 3D & Bulletstorm steht kurz bevor!

Lieber spät als gar nicht: Duke Nukem 3D und der noch brutalere Shooter Bulletstorm wurden nicht nur vom Index genommen, sondern werden auch in überarbeiteten Versionen in Bälde veröffentlicht.

Erfreuliche Nachrichten für alle Fans von Shootern, die es mit Gewaltdarstellungen nicht ganz so klösterlich sehen: Gearbox Publishing gab bekannt, dass sowohl Duke Nukem 3D als auch Bulletstorm vom Index genommen wurden und somit erstmals offiziell in Deutschland in den Regalen stehen dürfen. Da sich diese alten Schinken (Duke Nukem 3D – 1996; Bulletstorm – 2011) aber trotz dieser Nachricht, zumindest auf ihren ursprünglichen Plattformen, wohl nur noch an Nostalgiker verkaufen ließen, liegt es auf der Hand, dass der Publisher den erfolgreichen Kampf um eine Freigabe der Spiele mit einer Neuveröffentlichung auf den aktuellen Plattformen krönen möchte.

Und so kommt es auch: Duke Nukem 3D: 20th Anniversary World Tour Edition wird bereits am 01. März diesen Jahres sein und die Bulletstorm: Full Clip Edition soll dann im April folgen. Obgleich ein fester Veröffentlichungstermin für letzteres Spiel noch aussteht, ist es überaus erfreulich, dass dieses mit vollem 4K-Support, nicht nur auf dem PC, sondern auch auf der PlayStation 4 Pro aufwartet. Dementsprechend wurden auch die Texturen überarbeitet, sodass man sich erneut in das überaus brutale, aber ungemein coole Gemetzel mit all seinen grandiosen Waffen stürzen kann und trotzdem mit hübscher Grafik versorgt wird.

„Unser Ziel ist es nicht nur, Entwicklern auf der ganzen Welt zu helfen, ihre Spiele auf den Markt zu bringen. Wir möchten auch sichergehen, die Titel überall dort zu veröffentlichen, wo es interessierte Spieler gibt. Wir streben an, allen Spielern die gleiche Spielerfahrung zugänglich zu machen, unzensiert und entsprechend der ursprünglichen kreativen Vision der Entwickler“, erklärt Steve Gibson, Head of Publishing bei Gearbox Publishing.

„Der Prozess, diese Spiele vom Index zu nehmen, war kompliziert und hat mehrere Monate gedauert”, so Scott Warr, Produzent bei Gearbox Publishing. „Letztendlich war es den Aufwand und die Zeit wert, um die Titel zu unseren Fans nach Deutschland zu bringen. Es ist eines der vielen Beispiele dafür, was wir für unsere Spieler auf der ganzen Welt tun möchten. Wir sind begeistert, dass die Fans in Deutschland die Spiele zum ersten Mal spielen können – und zwar exakt dieselben Inhalte, die Spieler in unserem Land und in anderen Teilen der Welt genießen“.

Beide Spielen werden auf PlayStation 4, Xbox One und dem PC erscheinen und vermutlich rund 20 Euro kosten.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Sag deine Meinung!