Bungie hat keinen 10-Jahre-Plan für Destiny

Als Bungie im Jahre 2010 ankündigte, dass man nach Halo ein weiteres Franchise auf die […]

Als Bungie im Jahre 2010 ankündigte, dass man nach Halo ein weiteres Franchise auf die Beine stellen wollte, hatte man für das Projekt, welches heute als Destiny bekannt ist, nicht mal einen Namen. Als das Spiel dann 2014 erschien, war immer die Rede von einem Langzeitprojekt, welches für zehn Jahre ausgelegt sei. Viele Magazine und Fans sprechen seit je her von einem 10-Jahres-Plan den Bungie verfolgt. Wie nun aber Marketing Relations Manager Eric „Urk“ Osborne gegenüber EDGE mitteilte, gibt es diesen Plan gar nicht.

Laut Osborne ist Bungie lediglich eine vertagliche Partnerschaft mit Activision über den Zeitraum von zehn Jahren eingegangen. Die Kooperation soll sich aber nicht auf die Entwicklung des Spiels auswirken.

Mit Destiny: The Taken King läutete Bungie offiziell das zweite Destiny-Jahr ein. Einen gewissen Plan kann man den Entwicklern also vor werfen. Bisher ist aber nicht bekannt, wie viele Add-Ons es im kommenden Jahr geben wird und wann sie erscheinen. Scheinbar wollen uns die Verantwortlichen noch hin und wieder Überraschen. Mit The Taken King ist es ihnen definitiv gelungen. Unseren Test zum neusten DLC lest ihr schon bald auf Gamondo.de.

Quelle: Gamesradar+

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!