Doom 2016: SnapMap am Limit

100,000 Revenants? Nicht im neuen Doom…

Als SnapMap, der Ersatz für Mod-Support von Doom, vorgestellt wurde, ging ein Raunen durch die (Classic) Doom-Community, denn auch über 20 Jahre nach Release ist die Modding-Szene für id Softwares Shooter eine der aktivsten. Zu sehr vereinfacht und limitiert, so hieß es damals, sei das neue Baukastenprinzip. Einsteigerfreundlicher als die Klassiker, die gar keinen offiziellen Editor besaßen, ist es allemal.

Doch wie Modder MarphitimusBlackimus auf seinem Kanal zeigte, stößt das System schnell an seine Grenzen. Beim Versuch seine eigene Doom 2-WAD mit dem Titel „100,000 Revenants“ nachzubauen, stellte ihm das SnapMap-System von Doom 2016 vor einige Schwierigkeiten, denn so gibt es einige Probleme mit Gegnermengen und Raumgrößen. Hier sind beide Videos im Vergleich.

Die SnapMap-Variante:

Das Original (Achtung, laut!):

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!