Änderungen und Entwicklungen in 2016

In einem öffentlichen Brief hat sich Game Director Matt Firor an die mittlerweile aus über […]

In einem öffentlichen Brief hat sich Game Director Matt Firor an die mittlerweile aus über einer Million Spieler bestehenden Community von The Elder Scrolls Online gewandt. Nach einem kurzen Rückblick darauf, was 2015 für das Spiel bedeutet hat, schreibt er von Bethesdas Plänen bezüglich des Spiels für das neue Jahr. Diese beinhalten nicht nur zwei neue größere Erweiterungen, sondern auch viele strukturelle Änderungen im Spiel und Verbesserungen in der Konsolenversion.

DLCs

Für die ersten beiden Quartale diesen Jahres kündigte er beiden neuen DLCs Thieves Guild für das erste und Dark Brotherhood für das zweite an. Beide werden wieder viele neue Gameplay- und Storyelemente beinhalten und wie Orsinium oder Imperial City anhand des Spielerlevels skalieren, um Spieler gleichen Levels in die gleiche Instanz zu setzen. Thieves Guild wird voraussichtlich bereits im Februar auf den öffentlichen Servern zu finden sein. Der eigentliche DLC wird im Spiel im Zuge eines großen Updates im ersten Quartal eingeführt, welches neben dem eigentlichen Erweiterungsinhalt auch viele Fixes und Gameplay-Änderungen beinhalten wird. Dark Brotherhood hingegen ist erst für danach angesetzt und wird sich auf die Region der Goldküste in Cyrodiil (bei Anvil und Kvatch) konzentrieren. Nähere Infos können aber erst gegeben werden, sobald feststeht, wann der DLC auf den Testserver gespielt wird. Weiter deutet Firor an, dass auch bereits Ideen für weitere Erweiterungen nach Dark Brotherhood im Raum stehen, allerdings sind das bisher reine Überlegungen und müssen bis nach den beiden bereits geplanten warten.

Anpassung der Spielerstufen

Firor schreibt, dass bereits häufig eine Überarbeitung des Champion-Systems ins Auge gefasst wurde und diese voraussichtlich später im Jahr durchgeführt wird. Spieler der Stufen eins bis 50 werden kaum bis gar nicht betroffen sein, aber die Veteranenränge darüber. Diese werden abgeschafft, dafür wird der Charakter durch das Champion-System gesteigert. Ab Stufe 50 erhält man mit steigender Erfahrung Champion-Punkte, die darin eingesetzt werden können. Die maximale Anzahl an möglichen Champion-Punkten soll im Laufe der Zeit auf 501 angehoben werden. Die bekannten Fertigkeitspunkte werden nachwievor auf übliche Weise erworben.

Soziale Funktionen

Im Laufe des Jahres soll ein Textchat für die Konsolenversionen eingeführt werden. Damit kann einfacher in der Region kommuniziert und auf Emotes zugegriffen werden. Der Fokus soll nachwievor auf dem Sprachchat als Hauptkommuniktationsmittel liegen, aber zusätzlich um den Textchat bereichert werden. Im Zuge der Aktualisierungen soll auch ein Gildensuchsystem und einige Verbesserungen der Gilden eingeführt werden, um deren Verwaltungen zu vereinfachen. Mit dem Thieves Guild-Update wird außerdem die Gruppensuche 2.0 implementiert. Dadurch werden diverse bekannte Probleme in der Gruppensuche behoben und soll allgemein effizienter und schneller ablaufen.

Quelle: Bethesda

Kommentare

Sag deine Meinung!