Ein Rückblick und ein Ausblick

Elder Scrolls Online ist ja nun schon ein paar Tage für den PC als gängiges […]

Elder Scrolls Online ist ja nun schon ein paar Tage für den PC als gängiges Abo Rollenspiel erhältlich gewesen und dieses Jahr dann auch für Xbox One und PlayStation 4 erschienen. Dieser Weg war sichtlich lang und mühsam für Zenimax, denn eigentlich war eine Veröffentlichung ja schon für 2014 geplant.

Bereits im März haben die Entwickler mit einem großen Patch das Rechtssystem eingeführt mit dem „Kriminalität“ im Spiel durch die Wachen verfolgt werden kann und Ähnliches. Mit dem selben Patch kam auch das Championsystem und das Spiel wurde auf Buy 2 Play umgestellt. Man musste also nicht zwingend Abogebühren entrichten um das Spiel sinnvoll spielen zu können. Dafür hat der Entwickler einen Kronenshop eingeführt in dem die Spieler gegen Echtgeld praktische und kosmetische Waren einkaufen konnte.

Dieses Jahr kamen dann noch die Kaiserstadt und das Orsinium DLC als kostenpflichtige Erweiterungen für die Spieler von Elder Scrolls Online. Beide brachten neue Spielinhalte, wie Gebiete, Dungeons und Quests in unterschiedlichem Umfang mit sich.

Eine ebenfalls geniale Aktion von Zenimax in den letzen Monaten war das eine Millionen Dollar Gewinnspiel, das euch hier auf den Seiten von Zenimax besser erklärt wird.

Als Ausblick für das nächste Jahr sind einige neue DLCs angekündigt. Zenimax verspricht wenigstens einen dieser DLCs pro Quartal auf den Markt zu bringen um den Spielern neue Inhalte zur Verfügung zu stellen. Den Anfang macht nächstes Jahr der DLC Diebesgilde gefolgt von der dunklen Bruderschaft. Mehr Informationen dazu versprechen die Entwickler Anfang nächsten Jahres, denn sie wollen wie alle anderen auch jetzt die Weihnachtstage genießen.

Quelle: Elder Scrolls Online Blog

Kommentare
Philip Geifes 25. Dezember 2015 um 13:54 Uhr

Ich bin mal echt gespannt. Nachdem ich jetzt 2 Monate Pause hatte (uaßer zwischendurch dem Clan beim Raid helfen mal) fängt TESO so langsam an, wieder richtig Bock zu machen.