EA Play statt E3

Electronic Arts tritt aus sich heraus und will den Kontakt zu den Spielern neu aufleben […]

Electronic Arts tritt aus sich heraus und will den Kontakt zu den Spielern neu aufleben lassen. Wie von EA nun kundgegeben wurde, soll unter dem Namen EA Play dieses Jahr erstmals ein eigenes Spiele-Event unter dem Motto „Players First“ veranstaltet werden. Das Ganze fällt in den selben Zeitraum der E3 und wird parallel in London (The Mermaid) und Los Angeles (Nokia Club) ausgetragen.

Den Besuchern werden Spiele-Demos, Wettbewerbe, Live-Streaming, Stargast-Auftritte, exklusive Fanartikel und mehr versprochen. Eine direkte Teilnahme an der E3 ist seitens EA nicht geplant.
So soll EA Play in Los Angeles ab Montag, dem 13. Juni nur für Spieler und ab Dienstag, dem 14. Juni für Fachbesucher seine Tore öffnen. Am Sonntag zuvor, dem 12. Juni, ist eine Pressekonferenz geplant, welche sich auch online über einen Stream mitverfolgen lässt.

Quelle: Electronic Arts

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!