Erstes Video zu Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet

Erste bewegte Bilder zu dem Spiel mit dem Bikini-Schönheiten der Dead or Alive-Reihe.

Für seine sportliche Bespaßungs-Simulation Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet hat Koei Tecmo ein erstes Video veröffentlicht.

Hier sehen wir dann auch die neue Bikini-Schönheit Misaki, wie sie sich am schicken Traumstrand erfreut. Ebenso können wir auch ein paar neue Details erkennen, wie zum Beispiel die einzelnen Features der Konsolen-Versionen zur PlayStation 4 beziehungsweise der Nintendo Switch. So erleben wir zum Beispiel Honoka, wie sie beim Spiel mit einem Hula Hoop Reifen ihre körperlichen Reize durch das neue „Soft 4D“-Feature besonders zum Ausdruck bringt.

Dead or Alive Xtreme 3: Scarlet erscheint am 20. März 2019 für PlayStation 4 und Nintendo Switch.
 

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Italo Beat Boy 6. Dezember 2018 um 14:16 Uhr

Hmm, irgendwie bin ich vom Trailer etwas enttäuscht. Bis auf die Tatsache, dass Misaki spielbar ist und welche Funktionen die jeweiligen Konsolen haben, sieht man im Grunde genommen nichts neues. Das alles kenne ich schon aus’m Vorgänger. Die hätten lieber mal die neueren Features genauer zeigen sollen wie z.B. der neue Owner-Room oder dass man jetzt 2 Mädels gleichzeitig fotografieren kann.

Wenn ich nochmal kurz den Klugscheiß-Modus bei mir einschalten darf (keine Sorge, ich schalte ihn dann schnell wieder aus, lol), Hula Hoop ist kein Mini-Game. Es handelt sich hierbei um eine normale Gravure-Szene, wo Honoka ein wenig mit dem Hula Hoop-Reifen übt. Man wollte in der Szene lediglich zeigen, dass die Switch-version dieses sogenannte „Soft 4D“-Feature besitzt, so dass die Titten der Mädels ordentlich wabbeln und schwabbeln (ähnlich wie Sixaxis auf der Playstation). Ein Mini-Game ist das jedoch nicht.

    Marco Mühlen 6. Dezember 2018 um 14:28 Uhr

    Vielen Dank für den Kommentar. Und selbstverständlich hast du Recht, es handelt sich hierbei nicht um ein Mini-Game. Das habe ich ganz schnell mal korrigiert, damit es nicht zu Missverständnissen kommt.
    Ja, die neuen Features fallen eher mager aus, allerdings ist es ja auch nur eine erweiterte Fassung des gleichen Spieles und kein neuer Titel. Im Grunde kann man es fast als eine Game-of-the-Year-Edition sehen. Und für eine Nintendo-Konsole ist dies sogar der erste Besuch der Reihe.

Schlagwörter:dead or alive