Bethesda spricht über DLC und Season Pass

Heute in zwei Monaten erscheint Fallout 4 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Eine gute […]

Heute in zwei Monaten erscheint Fallout 4 für PlayStation 4, Xbox One und PC. Eine gute Gelegenheit für Bethesda, einmal über deren Pläne mit Fallout 4 zu sprechen. Hier die wichtigsten Fakten im Überblick:

Updates

Wie in Skyrim, soll auch Fallout 4 regelmäßige Updates erhalten. Dies beinhalten nicht nur die Beseitigung einer Bugs und Verbesserungen an der Performance, sondern auch neue Features, die von den Fans gewünscht worden sind. Hierzu sagte man im offiziellen Blog:

„In Skyrim haben wir Dinge wie den Kampf zu Pferd, den Modus „Legendär“, Killcams, grafische Verbesserungen und mehr spendiert. In Abstimmung mit euch werden wir auch Fallout 4 erweitern, sei es durch kleinere Anpassungen oder neue Funktionen.“

Season Pass

Des Weiteren, kündigte man einen Season Pass zum Preis von 29,99 Euro an. Was dieser beinhalten wird, weiß Bethesda allerdings selbst noch nicht ganz (wir berichteten). Hierzu hieß es:

„Basierend auf dem, was wir für Oblivion, Fallout 3 und Skyrim veröffentlicht haben, wissen wir aber, dass der Wert mindestens 39,99 Euro betragen wird. Und wenn es mehr wird, ist durch den Season Pass schon alles abgedeckt!“

Dem entsprechend kauft man zu Anfang die Katze im Sack. Wer aber die DLCs aus Skyrim und Fallout 3 kennt, weiß, dass diese einiges zu bieten haben.

Mods

Selbstverständlich ging der Publisher auch auf die Mod-Tools ein. Diese wurden nun „Creation Kit“ getauft und beinhalten die selben Werkzeuge, die die Entwickler derzeit auch zum Programmieren von Fallout 4 verwenden. Damit können Spieler eigene Mods und Levels am PC zusammenbasteln, welche später auch Xbox One und PlayStation 4 verfügbar sein werden.

[youtube id=“GE2BkLqMef4″]

Fallout 4 erscheint am 10. November 2015 auf Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!