Kommt ein „Unterwasser“-DLC?

Seit rund drei Wochen steht Bethesdas postapokalyptisches RPG Fallout 4 nun in den Regalen der […]

Seit rund drei Wochen steht Bethesdas postapokalyptisches RPG Fallout 4 nun in den Regalen der Händler und erfreut sich noch immer größter Beliebtheit. Viele Spieler (mich eingeschlossen) leveln ihren Charakter fleißig hoch, sind aber noch lange nicht am Ende der Story angelangt. Nichtsdestotrotz arbeitet Bethesda im Hintergrund bereits an kommenden Erweiterungen, die im Zusammenhang mit der Bekanntgabe des Season Passes einhergehen. Nun gibt es erste Spekulationen und Hinweise dazu, was wir wohlmöglich erwarten dürfen.

Wie auf VG247 zu lesen ist, fiel ein Spieler samt Powerrüstungen aus versehen ins Meer. Dank des Aquaboy Perks nutze er die Gunst der Stunde und ging auf Erkundungstour. Was er dort sah, war für sein Verständnis viel zu detailliert, als das die Unterwasserwelt nur so gestaltet wurde, falls ein Spieler mal ins Wasser gehen sollte. Die passenden Screenshots haben wir für euch unten angehangen.

Des Weiteren fanden einige Käufer des Titels im Quellcode auch eine versteckte Waffe. Dabei handelt es sich um eine „einmalige Harpune“. Dieser Fund heizte die Spekulationen natürlich weiter an.

Entwickler und Publisher Bethesda äußerte sich selbstverständlich nicht zu den Gerüchten.

Sollte es neue Erkenntnisse zu diesem Thema geben, halten wir euch selbstverständlich auf dem Laufenden. Damit ihr keine News mehr verpasst, könnt ihr uns auf Facebook folgen.

Fallout 4 erschien am 10. November für Xbox One, PlayStation 4 und PC.

Kommentare

Sag deine Meinung!