Fantasy-Rollenspiel GreedFall vorgestellt

Ein neues Rollenspiel im Barock-Stil des 17. Jahrhunderts wurde vorgestellt.

Spiders hat das Fantasy-Rollenspiel GreedFall vorgestellt.

Das Spiel soll sich sehr stark am Barock-Stil des 17. Jahrhundert orientieren, ebenso sollen auch die Waffen aus dieser Epoche stammen. Allerdings wird man auch mit Magie und Monstern in Berührung kommen, die das Setting weiter ausschmücken.
Durch die warmen, gedämpften Farben und den dunklen Untertönen setzt man die Szenerien so um, wie man sie auch von den Künstlern dieser Zeit kennt. Damit versetzt man dem Spiel eine optische Ästhetik, die sich von anderen Rollenspielen mehr absetzt.

Ästhetisch orientiert sich das Spiel am Barock-Stil des 17. Jahrhunderts.

Als Spieler landet man mit anderen Siedlern, Söldnern und Schatzjägern auf die unerforschte Insel und muss die abgelegene Welt neu erkunden. Dabei hat man es nicht nur mit den konkurrierenden Siedlern und aggressiven Einheimischen zu tun, sondern auch mit den mystischen Wesen und Manifestationen der insulanischen Erdmagie.

Mit GreedFall möchte Spiders ein Rollenspiel erschaffen, welches mit Mysterien gefüllte Welten den Spieler zum Entdecken einladen. Es soll eine Vielzahl von Optionen und Möglichkeiten geboten werden, Quests zu erfüllen. Dazu wird es Möglichkeiten geben wie Kampf, Diplomatie, Täuschung oder Verstohlenheit.
Je nachdem, wie der Spieler vorgeht, sollen sich seine Taten – auch bei trivialen Dingen – sich auf Beziehungen und Entwicklungen der einzelnen Fraktionen der Insel auswirken.

GreedFall erscheint 2018 für die PlayStation 4 und Xbox One.

Kommentare

Was denkst du darüber?

Schlagwörter:greedfall