Far Cry 5 mit Microtransactions

Dafür wird es aber keine Lootboxen geben.

Wie PC Gamer berichtet, wird der Shooter Far Cry 5 zwar keine Lootboxen mit zufälligen Inhalten haben, aber dafür Microtransactions.

Durch Silberbarren, die man in der Welt von Far Cry 5 finden kann, ist der Spieler in der Lage, sich in dem Ingame-Shop kosmetische Gegenstände zu kaufen. Wie diese Gegenstände innerhalb eines Ego-Shooters aussehen werden, ist noch nicht bekannt.

Zudem wird man auch sogenannte „Time Saver“ in diesen Shops kaufen können, also Items, mit denen man bestimmte Dinge im Spiel verkürzen kann. Das erinnert ein wenig an Handy-Spiele, die Zeit durch Echtgeld verkürzen lassen, wenn etwas besonders lange dauert, oder unangenehmen Grind in einem Spiel verkürzen. Wie sich das in der Spielmechanik in Far Cry 5 niederschlagen wird, werden wir dann sehen, wenn das Spiel erschienen ist.

Far Cry 5 wird am 27. März 2018 für PC, PlayStation 4 und Xbox One erscheinen.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:far cry