Mehr Details geplant, Tutorial zu Beginn, Grafik wird noch verbessert

Die japanischen Kollegen der Famitsu haben erneut einige interessante Informationen zum Remake des beliebten Final […]

Die japanischen Kollegen der Famitsu haben erneut einige interessante Informationen zum Remake des beliebten Final Fantasy-Teils erfahren. Hier die wichtigsten Fakten im Überblick:

  • Final Fantasy XV Produzent Hashimoto gab bei Beginn des Remakes an, in welche Richtung die Grafik für das Remake von Final Fantsy VII gehen solle. Hier lehnte man die Grundzüge des Remakes an den Film Final Fantasy VII: Advent Children von 2005 an. Parallel dazu wurde Advent Children-Director Tetsuya Nomura ebenfalls Director des Remakes.
  • Man möchte das Spiel, ebenso wie die Fans es wünschen, so schnell wie möglich verfügbar machen. Aus diesem Grund wurde entschieden, dass die Veröffentlichung in Episoden stattfinden wird, um hier nicht auf einen zu lang entfernten Zeitraum warten zu müssen.
  • Einige Dinge die im Original etwas schwer zu verstehen waren, werden im Remake noch einmal verbessert.
  • Anders als im Original, wird es nach dem ersten kleinen Abschnitt ein kleines Tutorial geben. Dieser kleine Abschnitt ist jener, in dem die Rebellengruppe AVALANCHE Sektor 1 zerstört haben. Hier wird das Team die Gunst der Stunde nutzen und ein passendes kleines Tutorial einbinden, um den Einstieg ins Spiel einfacher zu gestalten.
  • Derzeit ist keine Online-Komponente geplant, da man sich auf das Hauptspiel konzentrieren möchte. Eine solche Komponente wurde jedoch nicht vollkommen ausgeschlossen.
  • Die Aufnahmen der Synchronsprecher werden im kommenden Jahr 2016 beginnen.
  • Das Team hinter Kingdom Hearts teilt seine Erfahrung mit dem Remake-Team und dessen Erfahrungen mit der Unreal Engine 4.
  • Die Shinra-Soldaten haben noch kein finales Design erhalten, daher möchte man hier vorerst keine Dinge mehr zeigen. Vor allem mit den Details ist man noch nicht zu 100% zufrieden.
  • Die Grafik aus der letzten Präsentation war noch nicht der finale Stand, hier wird es noch viele Verbesserungen geben.
  • Die beliebte und von Fans sehr geschätzte Eröffnungssequenz, in der die Kamera durch Midgar zoomt wird im Remake verändert. Wo und wie genau wurde nicht gesagt.
  • Im Gegensatz zum Klassiker wird man viel mehr Menschen aus der Bevölkerung von Midgar zu sehen bekommen. Dadurch soll das Spiel noch lebendiger und interessanter wirken.
  • Ausweichen im Kampf wird es auch im Remake geben. Ob es einen Guard-Befehl geben wird ist noch nicht bekannt.

Quelle: gamefront

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!