Recap – Tag 1 (Felix)

Die gamescom 2015 ist die weltweit größte Videospielemesse und bei über 700 Ausstellern kann man […]

Die gamescom 2015 ist die weltweit größte Videospielemesse und bei über 700 Ausstellern kann man mal den Überblick verlieren. Wir freuen uns, dass wir heute bei Nordic Games und Eurovideo Medien einen Blick auf die kommenden Titel ELEX und Die Zwerge werfen konnten. Es gibt keine großen Spoiler und beide Spielen befinden sich noch in einem ziemlich frühen Entwicklungsstadium.

Zunächst einige Eindrücke zu ELEX, dem kommenden „Science-Fantasy“-RPG von Piranha Bytes (Gothic). Elex, das ist ein magisches Element welches durch einen Meteroiden auf der Welt von Magalan gelandet ist. Dieses Element hat der Menschheit zu großen Fortschritten, aber auch zu Konflikten, verholfen. Viele Jahre nach dem Einschlag befindet sich euer Hauptcharakter, ein Albcommander, auf einer Expedition nach Süden. Als exzessive Nutzer von Elex sind die Alb gefühlskalt geworden – eine der Nebenwirkungen der Substanz. Das Schiff wird abgeschossen und der Held (oder Anti-Held) befindet sich geschwächt auf Elexentzug und so langsam kehren Emotionen zurück als er in Kontakt mit den drei vorherrschenden Gilden – den Berserkern, den Klerikern und den Outlaws – tritt. Diese Gilden stehen dem Elex unterschiedlich gegenüber und so erinnert Magalan ein wenig an die Kolonie aus dem ersten Gothicspiel – nur dass es dort keine Plasmakanonen und Jetpacks gab. Richtig gehört, denn in ELEX soll es möglich sein die Welt auch von oben zu erkunden und jeder Punkt kann so erreicht werden. Der Fantasyaspekt kommt vor allem durch die Berserker ins Spiel. Sie leben naturverbunden und nutzen Pfeil und Bogen auf der Jagd und im Kampf. Die Kleriker stehen dem Elex sehr strikt gegenüber und wollen seinen Einsatz so gut es geht unterbinden. Und last, but not least gibt es die Outlaws, welche als Mad Max-artige Fraktion beschrieben wurden.

Der Titel stellt eine Rückbesinnung auf viele Dinge dar, die in der Vergangenheit vielen Fans gefallen haben – so sind zum Beispiel die Lernpunkte aus Gothic zurück und es geht etwas ernster zu als bei Risen. Einige der Skills, die man mit Lernpunkten erhält, sind nur für Mitglieder von bestimmten Gilden erhältlich, aber im allgemeinen hat der Spieler freie Hand seinen eigenen Weg zu finden. Das Kampfsystem wurde ebeno überarbeitet wie die Engine mit DirectX 11-Support. Im jetzigen Pre-Alpha Build sieht die Spielwelt bereits sehr stimmig und abwechslungsreich aus. Es gibt umgestürzte Strommasten neben fantasy-artigen Holzhütten und Militärbasen im Schnee und Eis.  Der Spieler ist animiert zum Erkunden, aber da Magalan ein feindseeliger Ort ist, kann es sein, dass man den Gegnern (die nun auch als Rudel angreifen) komplett unterlegen ist. Jeder Ort wird eine Geschichte besitzen und es wird ein Moralsystem geben, welches beeinflusst wie einem Begleiter gegenüber stehen. Im Kampf erlangtes Loot kann zum Craften eingesetzt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt ist ein Release für PC, PlayStation 4 und Xbox One Ende 2016 angestrebt nach etwa drei Jahren in der Entwicklung. Wir sind sehr gespannt!

Der zweite Titel heute war Die Zwerge von KING Art Games (Book of Unwritten Tales), basierend auf der gleichnamigen Romanserie von Marcus Heitz. Es handelt sich hierbei um ein actionlastiges RPG mit Zwergen, Orks und Co. Der Spieler wird in der Hauptstory den Geschehnissen des ersten Romans folgen und zahlreiche Freunde und Feinde treffen. Die Mitglieder der Gruppe werden auch häufig miteinander interagieren – hier diente die Fire Emblem-Serie als Vorbild. Im Kampfgetümmel schlagen die Charaktere eigenständig zu, um wirklich erfolgreich zu sein muss man aber spezielle Kampfskills einsetzen, welche man vor dem Kampf festlegen kann, genau wie die Mitglieder der aktiven Party und Teile ihrer Ausrüstung. Keine Sorge, nicht aktive Mitglieder der Gruppen werden aber trotzdem mitleveln. Erreichbar sind die einzelnen Orte über eine Weltkarte und es sind zahlreiche Gefahren geplant, die dem Spieler auf seiner Reise von Wegpunkt zu Wegpunkt begegnen können. Zum Release im kommenden Jahr plant man eine Version für PC, PlayStation 4 und Xbox One.

Kommentare

Sag deine Meinung!