Der polnische Publisher Klabater, am besten bekannt für We. The Revolution und den Konsolenport der Pharmasimulation Big Pharma, ist seit 2018 auch unter die Entwickler gegangen. Auf der Gamescom wurde uns mit Crossroads Inn das Inhouse entwickelte Spiel sowie zwei weitere Titel gezeigt.

Crossroads Inn

Entwickelt vom inhouse Studio The Kraken Unleashed geht es in Crossroads Inn wie der Name schon sagt um das Führen einer Taverne an einer Kreuzung. Die Management Simulation ist hierbei in einer Fantasywelt angesiedelt und bietet zwei Spielmodi: Im Story Modus seid ihr Erbe der Taverne und werdet mit verschiedenen Quests zunächst in das Setting eingeführt, um dann anschließend diverse Quests in der mit so einigen RPG Elementen und vielen Charakteren geschmückten Kampagne erfüllen zu müssen. Im Sandbox Modus könnt ihr hingegen das freie Spiel genießen und eine Taverne ganz nach euren Vorstellungen aufbauen.

Bei der Graphik muss man bei Crossroads Inn einige Abstriche machen. Das Spiel ist zwar hübsch, aber wer eine graphische Meisterleistung erwartet, wird nicht ganz auf seine Kosten kommen. Wie bei den meisten Strategietiteln ist dies aber verschmerzbar. Das Gameplay hingegen war durchaus überzeugend, auch wenn noch an einigen Feinheiten im Interface gearbeitet werden muss.

Crossroads Inn wird am 18. Oktober diesen Jahres für PC (Steam) erscheinen, an einer Xbox Version wird derzeit noch gearbeitet.

Skyhill: Black Mist

Der Nachfolger des originalen Skyhill aus dem Jahr 2015 ist wie der Vorgänger ebenso ein Titel im Bereich Survival Horror/Stealth Action. Ihr werdet von eurer Tochter angerufen, die gerettet werden will, und müsst euch hierfür durch diverse Gebäude schleichen oder kämpfen. An verschiedenen Orten findet ihr Werkzeuge sowie Medizin, die auch dringend notwendig ist, um in der feindlichen Umgebung mit seltsamen dunklen Nebel zu überleben.

Skyhill: Black Mist soll noch dieses Jahr für PC, Xbox, Playstation sowie die Nintendo Switch erscheinen.

Help Will Come Tomorrow

Der spirituelle Nachfolger zu We. The Revolution spielt in Russland kurz vor der bolschewistischen Revolution im Jahre 1917. Eure Charaktere finden sich nach einem Zugunglück zusammen in einem Lager wieder und müssen zusammenarbeiten, um zu überleben. Dies wird dadurch erschwert, dass die Hintergründe der Charaktere unterschiedlicher nicht sein könnten, von Revolutionären über Angehörige des Militärs zu Aristokraten.

Die Spielmechaniken fokussieren sich auf die Survivalaspekte, die Sicherstellung von Unterschlupf, Nahrung, Schutz gegen das Wetter, medizinische Versorgung sowie den Ausbau des Camps. Hierfür müsst ihr allerdings die Stärken und Schwächen der Charaktere im Auge behalten, was sich sowohl auf die Attribute sowie das Vertrauen und die Bereitschaft, mit jeweils anderen zusammenzuarbeiten bezieht. Die Moral im Lager aufrecht zu erhalten, ist ein wichtiger Erfolgsfaktor. Der Schwierigkeitsgrad ist nicht zu unterschätzen und ihr werdet sicherlich einige Versuche brauchen, nicht direkt innerhalb einiger weniger Tage alle Campmitglieder sterben zu lassen.

Help Will Come Tomorrow soll im ersten Quartal 2020 für PC, Xbox Playstation sowie die Nintendo Switch erscheinen und soll Anfang September erstmals offiziell angekündigt werden.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.