gamescom 2016 – Auf diese Spiele freuen wir uns am meisten!

Bald, bald ist’s soweit und die gamescom startet in die bereits achte Runde. Wir stellen euch die Games vor, auf die wir uns am meisten freuen. Let the hype begin!

Nun sind es nur noch wenige Stunden bis die gamescom wie jeden August ihre Tore öffnen wird. Dieses Jahr sogar mehr Tore als sonst, damit man den jährlich steigenden Besucherzahlen ansatzweise gerecht werden kann. Seitdem die gamescom erstmals 2009 in Köln veranstaltet wurde, waren wir jedes Jahr vor Ort und bis heute hat sich an der Vorfreude nichts geändert. Ganz im Gegenteil sogar! Deshalb wollen wir euch heute zeigen, auf welche Spiele wir uns auf der diesjährigen gamescom am meisten freuen.

 

  1. Resident Evil 7

Die spielbare Demo erschien bereits vor einigen Wochen exklusiv auf PS4, weswegen Resident Evil 7 möglicherweise keine komplett neue Erfahrung werden dürfte. Eventuell aber doch, denn Sony wird Capcoms Horror-Abenteuer für jedermann über PSVR anspielen lassen. Dieses Erlebnis konnte man über die Store-Demo nicht durchlaufen. Einige Spieler beklagten jedoch starke Übelkeit, die mit dem Spielen der Demo in virtueller Realität einhergehen soll. Nichtsdestotrotz bin ich als riesen P.T.-Fan unfassbar gespannt auf den neuesten Teil der Serie, wie er sich in VR anfühlen wird und vor allem, ob der Publisher auf der gamescom noch weitere kleine Details zu Resident Evil 7 teilen wird. Spielbar wird es in Halle 7, Stand B-010 sein. Allerdings benötigt ihr ein Ticket, welches ihr hier bekommen könnt.

 

2. Detroit: Become Human

Wenn überhaupt, gibt es nur sehr wenige Spiele, die mich so sehr in ihren Bann ziehen können, wie die aus dem Hause Quantic Dream. Angefangen von The Nomad Soul, für das schon – im letzten Jahrhundert wohlgemerkt – Motion Capturing verwendet wurde und eines der ersten Spiele überhaupt war, in der sich der Spieler frei in der Welt bewegen durfte, über Fahrenheit und vor allem über Heavy Rain, das für mich das grandioseste Spiel der letzten Konsolengeneration war, bis hin zu Beyond: Two Souls. Kein Wunder also, dass sich nahezu die gesamte Gaming-Welt unsäglich auf Detroit: Become Human freut. Bereits in den ersten Sequenzen können Charaktere sterben, die bei anderen Entscheidungen den Spieler über die gesamte Zeit hätten begleiten können. Wenn das nicht Grund genug für Hype en mass ist, weiß ich auch nicht weiter. Eine Präsentation wird euch ebenfalls in Halle 7 in der Sony Area vorgeführt.

 

3. Gwent: The Witcher Card Game

Mit Gwent wurde in The Witcher 3 ein populäres Kartenspiel eingeführt. Auf der vergangenen E3 hat es sich CD Project Red nicht nehmen lassen und endlich einen Standalone Titel für das beliebte Kartenspiel angekündigt. Im Gegensatz zur simplen Version in The Witcher 3, soll die Standalone-Auflage eine überarbeitete Optik bieten und natürlich auf den direkten Kampf in Form von Spieler gegen Spieler ausgelegt sein. Da im Hauptspiel ein Duell nur gegen NPCs möglich war, werden die meisten Karten wohl komplett überarbeitet, damit sie nicht unbalanciert werden. Auch werden neue Karten und Fähigkeiten basierend auf der Witcher lore hinzugefügt. Da wir mit Gwent schon im Hauptspiel etliche Stunden Spaß hatten, schauen wir mit Freude auf die Beta, die im Oktober erscheinen soll. Spielbar ist der Titel nebst Pressebereich, auch im Publikumsbereich in Halle 8, B-053.

 

4. Dragonball Xenoverse 2

Nachdem mich auf der 7. Konsolen-Generation kein Dragonball Spiel wirklich überzeugen konnte, war ich im Vorfeld auch von der Idee eines Dragonball Xenoverse nicht wirklich begeistert. Als ich dann allerdings meinen eigenen Charakter erstellen konnte und wieder in die von mir so geliebte Welt von Akira Toriyama eintauchen konnte, änderte sich meine Meinung. Nach rund 50 Stunden Spaß mit Xenoverse fiebere ich dem Nachfolger sehnsüchtig entgegen. Die versprochenen Änderungen, wie neue Kostüme, Charaktere, größere Welten, überarbeitetes Online-Gameplay und weniger RNG, könnten den Titel zum besten Dragonball Titel aller Zeiten machen. Zu finden ist Bandai Namco mit Dragonball Xenoverse 2 in Halle 8, B20.

 

5. Dishonored 2

Der zweite Teil des Stealth-Actionhits spielt rund 15 Jahre nach dem Erstling. Habt ihr im vorigen Teil nur die Möglichkeit gehabt Corvo zu spielen, bietet euch der Nachfolger nun auch die Kaiserin Emily Kaldwin als spielbaren Charakter an. Schon im ersten Teil gefiel mir die Geschichte und die Welt des Spiels unheimlich gut. Gerade der eher eigenwillige aber dennoch passende Grafikstil hat dazu beigetragen, dass ich mich super in die Welt einfinden konnte. Ich kann es also kaum erwarten, wieder in die düstere, verrottende, kranke, magische Welt von Dishonored einzutauschen und durch die verschiedenen Level zu schleichen und meine Gegner lautlos auszuschalten. Auf der Gamescom ist der Titel wohl nicht spielbar, aber eine Präsentation findet ihr in Halle 8.1, Stand A51/B50.

 

6. For Honor

Ich muss zugeben, dass ich anfangs von For Honor nicht wirklich überzeugt war, da sich der Titel auf der E3 2015 wie ein reiner Multiplayertitel darstellte. Auf der vergangenen Messe in Los Angeles wurde aber klar, dass es auch einen Singleplayer-Modus geben wird. Damit ist auch mein Interesse am Titel wesentlich gestiegen, da mir gerade die Kombination aus Rittern, Wikingern und Samurai unheimlich gut gefällt. Auch das Gameplay ist hervorragend umgesetzt und bringt im wahrsten Sinne Innovation mit ins Spiel. Ubisoft und den For Honor-Stand findet ihr in Halle 6.1.

7. Deus Ex: Mankind Divided

Es ist etwas verwunderlich, Deus Ex auf dieser Liste zu sehen, da der Shooter ursprünglich schon im Februar diesen Jahres hätte erscheinen sollen. Aufgrund von Finetuning und Überarbeitungen erscheint der Titel nun am 23. August diesen Jahres, also nur kurz nach der Gamescom. Für Unentschlossene bietet die Messe also die perfekte Gelegenheit, sich das Spiel – hoffentlich letztmalig – anzuschauen, um dann über einen möglichen Kauf zu entscheiden. Da ich mit Human Revolution schon gut unterhalten war, werde ich auch bei Mankind Divided nicht nein sagen. Testen könnt ihr den Titel in Halle 9 bei Square Enix, die mit dem größten Line-Up bisher auf der Gamescom aufwarten.

 

8. The Legend of Zelda: Breath of the Wild

Nein, keine Sorge. Natürlich haben wir das epischste aller epischen Spiele dieser Messe nicht vergessen! Die E3 2016 ist nun schon ein paar Wochen her und dennoch herrscht für Gamer verhältnismäßig viel Einigkeit darüber, dass Nintendos Top-Marke der Sieger der E3 ist. Diesen Überraschungserfolg möchte Nintendo auf der gamescom fortsetzen. Ob das neue Zelda-Projekt noch etwas mit Zelda, wie wir es kennen zu tun hat und ob diese drastische Neuinterpretation auch euch gefällt, könnt ihr entweder selbst ausprobieren, wenn ihr einer der ausgewählten Spieler seid, die die Möglichkeit haben, das Spiel selbst auszuprobieren. Alternativ wartet für alle anderen ebenfalls in Halle 6 eine Präsentation mit neuen Details zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild!

Kommentare

Sag deine Meinung!