Das von Amazon 2016 angekündigte Sandbox MMORPG New World konnten wir auf der diesjährigen Gamescom anspielen. Die skalierbare Welt, die Platz für bis zu 1000 Spieler bietet, besticht durch eine vielfältige Flora und Fauna und ist als Quelle für Ressourcen essentiell.

Das Spiel bietet in Anlehnung an ähnliche Survivaltitel skillbasierten Kampf und kein Tab-Targeting. Beim Levelaufstieg bietet sich die Option, sowohl Statuspunkte als auch Skillpunkte zu verteilen, sodass man sich einen Charakter nach eigenen Wünschen gestalten kann.

Hauptaugenmerk des Spiels liegt allerdings auf den sozialen Features. Gilden mit verschiedenen Rängen und Rechten sowie spielergenerierte Quests können erstellt werden. Spieler, die sich nicht an die Regeln des Zusammenspiels halten wollen, können ebenso auf ihre Kosten kommen, allerdings mit dem Nachteil, dass sie fortan als Kriminelle markiert sind und von anderen Spielern straflos getötet werden können. Auch Kriege zwischen verfeindeten Gilden und die Eroberung der gebauten Festungen sind möglich.

Das Spiel befindet sich noch in einem frühen Status der Entwicklung, soll aber exklusiv auf PC und vermutlich als Retail-Titel ohne Abonnement erscheinen, dafür aber Mikrotransaktionen für kosmetische Items enthalten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.