GC18 – Marvel’s Spider-Man

Eines der größten Highlights auf der diesjährigen Gamescom ist Marvel’s Spider-Man. Wie unser Eindruck nach der spielbaren Demo ist, erfahrt ihr in den nachstehenden Zeilen.

Am Dienstag sahen wir uns Sonys bald erscheinenden PS4-Exklusivtitel Spider-Man an, den jeder selbst auf der Gamescom in Halle 7 zocken kann.

Ihr schwingt mit Spidey durch die Häuserschluchten New Yorks und prügelt euch mit allem, was die Verbrecherszene der amerikanischen Ostküste zu bieten hat. Das Gameplay läuft so flüssig wie wir es in vorherigen Videos zu sehen bekamen – dies erfreut natürlich sehr. Insbesondere die in den Kampf implementierte Interaktion mit der Umgebung weiß zu beeindrucken. So könnt ihr euch beispielsweise herumstehende Fässer, Gerüste und vieles mehr während des Kampfes zunutze machen, ohne dass darunter der Schlagfluss leiden würde.

Nachdem ihr die erste Kampfeinführung auf einer Dachbaustelle gemeistert und euch in das Herumschwingen durch New York eingewöhnt habt, folgt optional eine der ebenfalls aus den Trailern bekannten Verfolgungsjagden mit einem Transporter. Dies wirkt tatsächlich enorm tempo- und actionreich und funktioniert einwandfrei. Der Übergang zwischen Echtzeit-Gameplay und Quick Time Events ist ebenso fließend.

Zum Abschluss werdet ihr in einen spektakulären Kampf mit Spider-Mans Kontrahent Shocker verwickelt. Dieser findet in verschiedenen Phasen statt, die….das solltet ihr am besten selbst herausfinden! Es lohnt sich definitiv.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:gamescom , ps4 , sony , spider-man