Der charmante, kleine Puzzler oQo wird von drei Partnern der französischen Indiependent-Entwickler Lance und 3-50 in Toulouse etwickelt. Während des Global Game Jam im Jahr 2017 wurde der erste Prototyp für das Spiel entwickelt. Auf der Gamescom präsentierte Florent, zuständig für das Art- und Level-Design, die erste Demo zu oQo.

 

Im Spiel seid ihr ein kleines Tierchen, das mit den vier Tasten A, B, X und Y singen kann und dadurch Wellen erzeugt. Über diese Wellen müsst ihr euch zu neuen Wellen im Level fortbewegen. Dabei ist das Spiel nur wenig herausfordernd und ähnlich wie ein Flower eher dazu gedacht zu entspannen. Vor allem die ruhige Musik lädt dabei zum Abschalten ein.

 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.