GC18 – Trove: Geode – Kreatives Graben und Bauen

Für das MMORPG Trove gibt es das neueste Update Namens Geode, welches das schon bereits große Spiel um viele Inhalte erweitert.

Auf den ersten Blick sieht man es dem Spiel Trove nicht an, was dahinter steckt. Das Action-MMORPG von dem Entwickler Trion Worlds ist mit interessanten Mechaniken und Abenteuern gespickt. Einerseits kann man sich alleine in die Abenteuer stürzen, andererseits kann man sich in diversen Spielmodi mit Freunden vergnügen. Auf den ersten Blick kann man aufgrund der Würfeloptik die Stilistik von Minecraft ableiten, was aber nur an der Oberfläche zu sein scheint. Hinter Trove steckt eine Voxel-basierte Engine, die laut den Entwicklern einige Möglichkeiten für den Weiterausbau des Titels bietet. Somit ist es möglich, viele Inhalte an die Spieler zu geben, was man Anhand der Updates und der Erweiterungen sehen kann. Auf Steam wird das Grundspiel als ein Free-to-Play-Titel vertrieben und sponsert sich über den Verkauf der Erweiterungen und Mikrotransaktionen, jedoch wird auch sehr viel Inhalt geboten, ohne sofort zur Kasse gebeten zu werden.
Aktuell wurde eine neue Erweiterung Namens Geode veröffentlicht, die Trove um ein Abenteuer auf einem neuen Planeten, neue Items und Bomber Royale Mod erweitert.

Die neue Spielmodi Bomber Royale sorgt für viel Spaß und Chaos in den Mehrspielerpartien

In der neuen Erweiterung Geode bietet das Bomber Royale Mod den Spielern eine Art Arena an, die sich über die Zeit zufällig verkleinert. Das ist aber nicht die einzige Möglichkeit, welche die Runden anders ablaufen lässt. Anstelle der Schusswaffen benutzt man springende Bomben, mit denen man sich gegenseitig bewirft. Durch das Sprungverhalten deren, gibt es zwischendurch chaotische Flugbahnen. Bei der Explosion werden auch die Teile der Map zerstört und man muss aufpassen, wohin man tritt – da man sonst nicht nur an den Rändern der Map herunterfallen kann, sondern auch durch die im Boden entstehenden Löcher. Neben den Bomben hat man standardmäßig den Greifhaken für die Bewegung zur Verfügung. Dank der unendlichen Sprungmöglichkeiten – anstelle des gewöhnlichen Double Jumps – bietet das Bomber Royale Mod viel Spielraum. Geode erweitert auch das Crafting durch die Einführung der vierten, neuen Kristallfarbe.

Trove – mit der großen Vielfalt

Bei Trove gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, das Spiel anzugehen: Zum Beispiel mit Freunden den eigenen Hub auszubauen, diverse Abenteuer anzugehen, einfach graben und bauen oder auch eigene Musikstücke zu produzieren. Der Fantasie sind fast keine Grenzen gesetzt. Die Maps sind so aufgebaut, dass sie diverse Veränderungen vertragen. Die Musik-Maps sind ähnlich wie ein Musik-Maker-Tool aufgebaut, so dass viele Steine mit unterschiedlichen Sounds ausgelegt sind, die man beliebig platzieren kann. Ob man einige Kämpfe in dem Candy Land Namens Candoria bestreiten kann? Kein Problem – es ist alles da. Während der Vorführung auf der Gamescom gab es sogar einen Drachen aus Schokolade zu bekämpfen.

Zur Verfügung stehen 16 Klassen (vom Neonninja bis zum Dinobändiger) – man begibt sich auf die Entdeckungstour auch gerne durch die Dungeons, um neue Waffen und Gegenstände zu looten und den eigenen Char auf unterschiedliche Art hochzustufen und anzupassen.

In einem der Hubs aus dem neuen Update Geode

Auf jeden Fall sollte man einen Blick in das Spiel Trove riskieren, da es trotz des Free-to-Play-Modells sehr viel bietet, und dazu im kostenlosen Rahmen. Wir waren überrascht, wie fantasievoll dieses Spiel ausfällt. Derzeit mit dem neuen Update Trove: Geode gibt es noch einiges mehr zu entdecken. Und für Technikbegeisterte wäre es interessant einen Titel mal in der Voxel-basierten Engine zu sehen. Laut dem Entwickler läuft Trove dank dieser Technik auch auf langsameren PCs und ist innerhalb weniger Minuten heruntergeladen.

Hier findet ihr zwei Videos zu dem Spiel selbst und dem aktuellen Update Geode. Die Entwickler erzählen einiges dazu und beantworten unsere Fragen (auf Englisch):

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:gamescom , trove