Gerücht: Kauft Microsoft nun Electronic Arts?

Microsoft möchte seine Xbox-Sparte stärken und könnte den großen Publisher kaufen. Auch Valve und PUBG stehen zur Auswahl.

Microsoft hatte schon angekündigt, wieder mehr Geld in die Gaming-Sparte zu investieren und neue Studios einzukaufen, doch was derzeit durch die Gerüchteküche kursiert, sorgt für allerlei Gesprächsstoff.

Wie unter anderem 4players schreibt, könnte Microsoft den Publisher-Giganten Electornic Arts übernehmen. Was zunächste äußerst unrealistisch klingt, könnte eventuell sogar wahr werden.

Als Quelle dient So der Autor Colin Campbell, der seine Informationen aus einer Microsoft-nahen Quelle bezieht. Diese berichtet, dass Electornic Arts durchaus ein Übernahmekandidat für Microsoft sei. Und der Börsenwert von Microsoft steht derzeit noch weit über den von Electornic Arts, die mit Battlefront 2 einen leichten Knick im Wert verbuchen mussten. Desweiteren scheinen laut Colin Campbell zudem noch Valve Software und PUBG als weitere Kandidaten zur Verfügung zu stehen.

Und Microsoft ist gerade in Einkaufslaune. So hat der Konzern erst vor kurzem PlayFab gekauft. Natürlich ist da ein Publisher wie Electronic Arts eine ganz andere Hausnummer, würde für Microsoft aber eine besondere Stärkung des eigenen Portfolios bedeuten. Gerade die Sport-Reihen wie FIFA, NHL oder Madden gehören zu den erfolgreichsten Spiele-Reihen des Herstellers.

Dass andere Plattform-Anbieter ohne Electronic Arts es schwierig haben, dürfte zuletzt Nintendo mit der Wii U festgestellt haben. Ohne Electronic Arts als Dritthersteller, haben es die Konsolen nicht leicht. Würde Microsoft hier sich den Konzern einverleiben, könnte es für die Konkurrenz tatsächlich deutlich schlechter aussehen.

Zu den Gerüchten hat sich Microsoft bisher noch nicht geäußert. Es bleibt abzuwarten, welche Übernahmepläne man bei Microsoft letztendlich schmiedet.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Was denkst du darüber?

Schlagwörter:Electronic Arts , microsoft , xbox