Hakenkreuze ab sofort bei USK-Freigaben möglich

Eine Entscheidung, die Videospiele auf das gleiche kulturelle Niveau anhebt wie Kinofilme.

Lange Zeit waren Hakenkreuze jetzt verboten bei Videospielen. Sei es nun in einem Spiel wie Wolfenstein oder Indiana Jones and Last Crusade. Auch das chaotische South Park: Stab der Wahrheit hatte ein Problem mit Hakenkreuzen, die für die deutsche Fassung zensiert werden mussten. Allerdings wurde dabei eines vergessen und so musste die bereits ausgelieferte Menge an Games noch einmal komplett zurückberufen werden.

Jetzt darf die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) ab sofort auch Computer- und Videospiele eine Altersfreigabe erteilen, selbst wenn verfassungswidrige Symbole vorhanden sein sollten. Damit möchte man Games als Kulturmedium auf das gleiche Niveau setzen wie Film und Fernsehen, wo dies schon länger erlaubt ist. Bisher wurden Spiele erst gar nicht geprüft, sobald ein Hakenkreuz zu sehen war. Eine Prüfung ist aber ab sofort möglich.

Das bedeutet aber nicht, dass wir jetzt sofort eine Flut von Spielen mit Hakenkreuzen erhalten werden. Das ist jetzt nur für Spiele möglich, die das Zeitgeschehen kritisch aufarbeiten. Hier wird im Einzelfall geprüft und entschieden, ob das Spiel ungeschnitten eine entsprechende Altersfreigabe erhält.

Kommentare

Sag deine Meinung!

Schlagwörter:usk , wolfenstein