Guillermo Del Toro möchte nie wieder Videospiele machen

Sie galten als „das Team“, Spiele-Mastermind Hideo Kojima und Kultregisseur Guilleromo Del Toro. Sie haben […]

Sie galten als „das Team“, Spiele-Mastermind Hideo Kojima und Kultregisseur Guilleromo Del Toro. Sie haben sich bereits in den Herzen der Gamer verewigt, als sie die extrem beliebte Teaser-Demo zu Silent Hills, „p.t.“ ins Leben gerufen haben. Tiefsitzende Schocker, Atmosphäre wie es sie nur selten gegeben hat, doch das alles soll nun vorbei sein. Nachdem bekannt wurde, dass sich Hideo Kojima von Konami trennen wird stand es bereits schlecht für ein neues Silent Hills Spiel. Doch kurz darauf betonte Del Toro, er möchte auch weiterhin mit Kojima arbeiten.

Nun die Hiobsbotschaft: Guillermo Del Toro möchte anscheinen keine Spiele mehr machen oder daran beteiligt sein.

Ein Bild aus besseren Tagen aus dem Spiel Silent Hills

Zunächst klang alles danach, dass es noch Hoffnung und weitere Pläne gäbe, vor allem auch Projekte mit Hideo Kojima. Aber Del Toro äußerte sich nun und stellte klar, dass das Thema für ihn erledigt ist.

„Ich arbeitete mit THQ, dann wurde THQ geschlossen. Ich arbeitete mit Kojima, dann verließ er Konami. Um nicht noch ein weiteres Leben zu zerstören habe ich beschlossen, nie wieder bei einem Videospiel involviert zu sein. Wenn ich noch einmal mit jemanden zusammenarbeite, explodiert sein Haus oder so etwas.“

Klare Worte, die klar machen dass er bereits entschlossen ist dieses Thema zu begraben? Sein abschließendes Zitat spricht eine klare Sprache:

If I join another video game, World War III will start

Schade, aber wir lassen uns auch gerne überraschen, vielleicht kann Kojima ihn doch noch überzeugen.

Kommentare

Was denkst du darüber?