Neues Videoformat „Hideo Tube“ vorgestellt

Spiele-Designer und Mastermind hinter der Metal Gear Solid-Reihe, Hideo Kojima, ist seit Dezember 2015 nach […]

Spiele-Designer und Mastermind hinter der Metal Gear Solid-Reihe, Hideo Kojima, ist seit Dezember 2015 nach über 30 Jahren nicht mehr bei Konami angestellt. Der Schock der Fans saß entsprechend tief, aber wer hätte gedacht, dass es nun erst richtig losgeht.

Kojima befindet sich derzeit auf einer Weltour mit PlayStation 4-Systemarchitekt Mark Cerny und schaut sich Technologien, Ideen und Konzepte für seine kommenden Projekte an. Erst neulich hatte er zusammen mit Sony verkündet, dass man in Zukunft intensiv zusammenarbeiten wird. Zuvor gab man bekannt, wieder unter dem Namen Kojima Productions tätig zu werden, als eigenes freies Entwicklerstudio.

Nun meldete er sich mit einem neuen Videoformat zurück, welches auf den Namen „Hideo Tube“ hört. Dabei ist dieses Konzept nicht neu, bereits zu Konami-Zeiten gab es ein Format mit dem Namen Kojima Station, welches über aktuelle Entwicklungen informierte und über das man Ankündigungen vorgenommen hatte. Scheinbar hat sich dieses Format bewährt und somit wird man diese Art von Kommunikation fortsetzen.

Wann und wie oft es neue Folgen geben wird, ist noch nicht bekannt. Wir halten euch auf dem Laufenden, sobald es zu diesem Thema etwas Neues zu berichten gibt.

Was haltet ihr von dieser Art der Kommunikation? Würdet ihr euch diese Show regelmäßig anschauen? Schreibt eure Meinung in die Kommentare.

 

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!