LawBreakers nicht auf Xbox One wegen zu geringer Hardware-Basis

Für Cliff Bleszinski ist die Xbox One zu gering verbreitet, so dass sich die Portierung von LawBreakers nicht rentiert.

Cliff Bleszinski, Leiter des Entwicklerstudios Boss Key Productions, teilte in einem Interview mit, dass das Spiel LawBreakers nicht für die Xbox One erscheinen wird.

Er führt dabei als Grund an, dass die installierte Hardware-Basis der Xbox One noch zu klein ist. Es sei ein rein finanzieller Grund, da er für seine 65 Mitarbeiter, die Familien haben und auf das Geld angewiesen sind, verantwortlich ist.

Die Kosten, das Spiel noch auf eine andere Konsole zu portieren, wären zu groß. Mit den aktuellen Ressourcen könne man LawBreakers daher aktuell nur auf einer Konsole herausbringen.

Allerdings schließt Cliff Bleszinski auch nicht aus, dass das Spiel später doch noch einen Release auf der Xbox One erhalten würde.

Kommentare

Was denkst du darüber?

Schlagwörter:lawbreakers