Kojima Productions stirbt, aber Metal Gear ist unsterblich

Es waren bittere Wochen und Monate für die Metal Gear Solid Fans und Hideo Kojima […]

Es waren bittere Wochen und Monate für die Metal Gear Solid Fans und Hideo Kojima Anhänger. Im Frühling dieses Jahres hatte Konami eine „Umstrukturierung“ angekündigt. Zunächst schien diese nur einige Bereiche bei Konami zu betreffen, aber am Ende kam es doch ganz anders. Konami möchte sich mehr auf den Mobile-Markt konzentrieren und somit keine großen Produktionen mehr anstreben. Wer die Reihe Metal Gear Solid und dessen Schöpfer Hideo Kojima kennt weiß, das diese Reihe weitaus mehr Budget benötigt als besagte Mobile-Games.

Was folgte waren Monate voller Ungewissheit, Fans die nicht wussten was nun mit der Serie passieren wird und ein Hideo Kojima dem das reden über die Situation verboten wurde. Nur selten gab es ein paar Informationen von einigen Quellen, aber nie eine wirkliche Aussage was nun Sache ist.

Akio Otsuka bei seiner Arbeit

Nun hat sich die japanische Original-Stimme von Solid Snake, Akio Otsuka, zu Wort gemeldet und bestätigt, was viele bereits befürchtet hatten: Kojima Productions wird sich auflösen. Laut Otsuka wurde Kojima Productions dazu gedrängt, aufgelöst zu werden. Lediglich die Arbeiten am neuen Metal Gear Solid V: The Phantom Pain sollen fertiggestellt werden, danach wird das Studio aufgelöst. Er ist sich sicher, dass Hideo Kojima und sein Team ein absolutes Meisterwerk erschaffen haben und dies somit auch das traurige Ende der Serie bedeuten wird, aber Metal Gear Solid ist unsterblich.

Laut einigen Quellen, wird Hideo Kojima und sein Team nur noch auf Vertragsbasis arbeiten und nur noch für den Zeitraum bis der aktuelle Metal Gear Solid Teil beendet worden ist. Die Verträge laufen im Dezember 2015 aus.

Was danach kommen wird, werden wir noch sehen. Auch wenn dies das Ende der Serie bedeutet, so hat Hideo Kojima seine Geschichte zu Ende erzählt, nur das zählt bei vielen Fans.

Kommentare

Sag deine Meinung!