HoloLens ist kein reines Gaming-Gerät

Oculus Rift, OSVR, HTV Vive und PlayStation VR. Im kommenden Jahr wird es einige Virtual […]

Oculus Rift, OSVR, HTV Vive und PlayStation VR. Im kommenden Jahr wird es einige Virtual Reality Lösungen für PC und Konsolen geben. Microsoft hingegen geht einen ganz anderen Weg und schickt mit HoloLens ein Augmented Reality Gerät in den Ring. Wie Larry Hyrb, Microsofts Director of Programming, nun im Geekwire Podcast bekannt gab, ist und bleibt HoloLens kein reines Gaming-Gerät.

Seit der Präsentation der Brille kam Microsoft nicht umher, die Möglichkeiten der HoloLens darzubieten. Man kann nicht nur seine Lieblings Filme im Wohnzimmer in einer beliebigen Größe schauen, Skype Anrufe tätigen oder allerlei Dinge an Wand und Möbel projizieren, sondern auch Spiele spielen. Wir alle erinnern uns noch an die grandiose Minecraft Demo of der E3. Aber laut Larry „Major Nelson“ Hyrb wurde die Brille dafür gar nicht erschaffen.

„HoloLens wird in erster Linie kein Gaming-Gerät, dafür haben sie es nicht designt. Wir werden irgendwann sicherlich fantastische Spiele darauf sehen und ich habe auch schon einige unglaubliche Spiele darauf gespielt, aber momentan konzentriert sich das Team darauf, ein großartiges Produkt abzuliefern und sicherzustellen, dass sie all die richtigen Töne treffen.“ (via Gamona)

Wann genau HoloLens den Weg auf den freien Markt findet ist nicht nicht bekannt. Es war aber bereits möglich sich für ein Entwickler-Kit zu registrieren. Interessenten müssen dafür aber tief in die Tasche greifen. Ein solches Kit schlägt mit rund 3.000 US-Dollar zu Buche.

Kommentare

Was denkst du darüber?