Microsoft kauft die Studios inXile und Obsidian

Der Hersteller vergrößert die Anzahl der Microsoft Studios.

Im Rahmen der hauseigenen XO18-Messe hat Microsoft bekannt gegeben, dass man sich die Entwicklungsstudios Obsidian Entertainment und inXile Entertainment einverleibt hat. Diese gehören von nun an zu den Microsoft Game Studios.

2003 gegründet, hat Obsidian Entertainment schon für Microsoft den Exklusivtitel Star Wars: Knights of the Old Republic II: The Sith Lords herausgebracht. Aber das Studio war auch beteiligt an Fallout: New Vegas, South Park: The Stick of Truth und Pillars of Eternity.

Das Studio inXile Entertainment hat mit Titeln wie Wasteland 2, Torment: Tides of Numenera oder Bard’s Tale IV Erfolge erzielen können. Und bald erscheint auch schon Wasteland 3.

Mit den beiden neuen Studios hat Microsoft seine Spielentwicklung für westliche Rollenspiele deutlich ausgebaut und kann damit vermutlich schon bald zu den Exklusiv-Titeln von Sony und Nintendo aufholen. Welche Spiele aber nun exklusiv für Microsofts Xbox One entwickelt werden, ist noch nicht klar.

Kommentare
Schlagwörter:inXile , microsoft , obsidian