Microsoft möchte keine exklusiven DLCs mehr

Phil Spencer mag es nicht, zeitlich exklusive Deals mit Vertragspartnern abzuschließen.

Wie GameSpot berichtet, spricht sich Microsoft nun gegen exklusive DLCs aus.

Im Rahmen der Brazil Game Show hat Phil Spencer, der Head of Xbox bei Microsoft, mit dem Magazin gesprochen und sich darüber geäu0ert, dass er kein Freund der Idee ist, gegen eine Zahlung sich zeitlich exklusive Rechte an einem bestimmten Inhalt in einem Spiel zu sichern. Er räumt aber auch ein, dass Microsoft das in der Vergangenheit durchaus selber schon getan habe.

Nun habe man mit dem Kapitel abgeschlossen und Phil Spencer betont, dass man nun keine solcher Deals mehr abschließen möchte.

Kommentare

Sag deine Meinung!