Mission:ISS für Oculus Rift verfügbar

Mission:ISS ist zwar per se kein Spiel, aber eine beeindruckende VR-Darstellung der ISS.

Ein vermutlich großer Teil der Menschheit – ein noch größerer unter Sci-Fi Fans – hat sich sicher schon einmal in irgendeiner Form vorgestellt, den Weltraum zu bereisen. Sei es als Astronaut, Kosmonaut oder als Teil der Sternenflotte. Nun, jedenfalls geht es mir so. Da ich allerdings zu unsportlich bin und das falsche studiere, um Astronaut zu werden, freue ich mich dafür umso mehr über eine Kooperation internationalen Ausmaßes zwischen Oculus, der NASA, der European Space Agency und der Canadian Space Agency, welche die berühmte Raumstation ISS in VR nachgebaut haben.

Nur 500 Menschen waren tatsächlich je im All, was gerade einmal 0,00000625 Prozent der Einwohner alleine in Deutschland ausmacht. Nur, um das einmal in Relation gesetzt zu haben. Oculus haben mit einigen dieser 500 Erwählten gesprochen und mit deren Hilfe, sowie Raumstation-Modellen der NASA und NASAs VR-Labor im Johnson Space Center in Houston die ISS so detailgetreu wie möglich virtuell rekonstruiert.

Mission:ISS wurde vom Entwicklerteam Magnopus, welche sogar den Academy-Award gewonnen haben, designed und entwickelt. Der Nutzer kann nicht nur eine virtuelle Tour durch die gesamte Raumstation, sondern auch einen gemütlichen Weltraumspaziergang unternehmen. Weiterhin sind Andocken von Transportkapseln und weitere für die Mission wichtige Aufgaben im Programm. Neben diesem eher spielerischen Aspekt bietet Mission:ISS aber auch einen hohen Bildungsanteil: in immersiven Videos werden die Geschichten von Astronauten und der ISS erzählt.

Wovon der Normalbürger weniger profitiert, aber die Wissenschaft ist ein an Mission:ISS angelehntes Projekt der französischen Raumfahrtbehörde, CNES. Diese schickt ein Oculus Rift zur ISS, welches dann vom Astronauten Thomas Pesquet verwendet wird, um die Veränderung der menschlichen Raumwahrnehmung und Balance im Weltraum zu untersuchen.

Mission:ISS ist ab sofort kostenlos für Oculus Rift und Oculus Touch erhältlich.

Ähnliche Beiträge
Kommentare
Schlagwörter:oculus rift