NES Classic Edition kehrt nächstes Jahr zurück

Ausserdem will Nintendo den SNES Classic Edition Produktionszyklus verlängern

Als letztes Jahr Nintendo eine Mini-Version des NES veröffentlichte, war der Bedarf sehr viel größer als Nintendo erwartete. Die geplante kurze Produktionsmarge und -länge bedeutete, dass das Konsolen-Revival schnell ausverkauft war, was zu vielen enttäuschten Konsumenten (und Wucherpreisen auf eBay) führte. Dennoch wurde nichts an den Plänen geändert.

Doch nun, im Anlauf zum Release des Nachfolgers, der SNES Classic Edition, macht Nintendo erstmals Pläne, auch den Mini-NES zurück in die Läden zu bringen.

Zunächst machte der japanische Nintendo Twitter Channel die Ankündigung, dass der Famicom Mini (die japanische Variante des NES) 2018 wieder in Produktion geht:

Und kurz darauf folgte eine Pressemitteilung von Nintendo of America das nächsten Sommer auch in den USA die NES Classic Edition zurückkehren wird.

Nährere Pläne zu Releasedaten sollen in der Zukunft folgen. Auch ist noch nicht eindeutig, ob auch in Europa weitere NES Classic Editions produziert werden, doch mit den Meldungen aus Japan und der USA ist dies mehr als wahrscheinlich. (KORREKTUR: Inzwischen wurde auch ein europäischer Re-Release bestätigt)

Gleichzeitig wurde in der Nintendo of America Pressemitteilung angekündigt, dass die kommende SNES Classic Edition, die trotz höherer Produktionszahöem bereits jetzt ähnlich rar ist, länger produziert werden wird als ursprünglich geplant wurde. Nachdem die Konsole ursprünglich nur bis Ende dieses Kalenderjahres hergestellt werden sollte, wurde der Produktionszyklus nun auf 2018 verlängert.

Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:nintendo classic