Neue Informationen zu The Surge 2

Brandfrische Details zum kommenden Rollenspiel.

Das Online-Magazin PCGamesN berichtet über neue Informationen zum vor kurzem angekündigten Rollenspiel-Titel The Surge 2.

Demnach soll das Spiel auf der diesjährigen E3 und auch auf der Gamescom präsentiert werden. Einen Release-Termin soll es auch demnächst schon geben, da das Spiel „schon bald“ erscheinen soll.

In The Surge 2 erleben wir als Spieler eine Welt, die ökologisch zusammengebrochen ist, Flüsse und Seen sind ausgetrocknet und die Tierwelt steht am Abgrund. Aufgrund der hohen Umweltverschmutzung können die Menschen nur noch in ihren Städten herumlungern und nach Ressourcen suchen. Der CREO-Konzern beförderte Nanobots in die Atmosphäre, die nun auf die Erde kommen und Menschen mit mechanischen Verbesserungen durchdrehen lassen. Und in den Städten geht nun jeder auf jeden los, wo wir als Spieler uns jetzt durch kämpfen müssen.

Aufgrund des Settings sind wir als Spieler diesmal auch auf die Ausrüstung und Waffen angewiesen, die wir in den Städten vorfinden. Dies können dann neben den High-End-Waffen vom Militär auch gefundene Waffen sein, die von Überlebenden zusammengebastelt wurden.

Während im ersten Teil die Levels noch zu unübersichtlich waren und somit der Spieler verloren in der Gegend herumlief ohne zu wissen, was er jetzt machen sollte, versprechen die Entwickler hier Besserung. Es soll stets eine Aufgabe geben, die den Spieler weiterleitet. Zudem soll man während einer Mission auch auf Nebenquests stoßen, so dass man als Spieler immer ein Ziel und eine Beschäftigung hat.

Da wir nun in den Städten unterwegs sind, gibt es auch eine neue Gefahr: Überlebende, die kein Exo-Suit tragen und die Ausrüstung von uns rauben wollen. Diese sind schwächer als der Spieler, gruppieren sich aber, um gemeinsam als starke Gruppe gleichzeitig anzugreifen. Diese kann zurückgeschlagen werden, sich aber auch danach wieder neu gruppieren und aus dem Hinterhalt angreifen.

Die KI soll bei den Gegnern auch enorm verbessert worden sein. So soll das Gruppenverhalten durchaus clever sein und sich der Spielweise vom Spieler anpassen.

Diesmal sind auch die Roboter nicht kaputt, wenn man die Kanonen oder Gliedmaßen abtrennt. Sie bleiben stets eine Bedrohung und können auch total durchdrehen, wenn man ihre Panzerung zerstört.

Neu ist auch der Charakter-Editor, mit dem man seinen Helden nun erstellen kann. Zudem kann man zu Beginn schon festlegen, auf welche Art man das Spiel angehen möchte, ob nun schleichend in Stealth-Manier oder als schießwütiger Rambo.

Desweitern gibt der Entwickler noch bekannt, dass die Levels nun mehr Ebenen und Verbindungen bieten, die in der überarbeiteten Engine einen vollkommen anderen Aufbau besitzen. Auch wird der Spieler ein größeres Moveset haben, sowie zahlreiche neue Implantate, die sich kombinieren lassen. Und man möchte dem Spieler auch mehr Boss-Kämpfe bieten.

The Surge 2 soll 2019 für die PlayStation 4, Xbox One und PC erscheinen.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Sag deine Meinung!

Schlagwörter:the surge