Letzten Monat kündigte Nintendo neue Sets ihrer „Labo“ Reihe an, in der man Zubehör („Toy-Cons“) für Nintendo Switch selber aus Pappe zusammenbastelt und Minispiele mit ungewöhnlichen Steuermethoden spielen kann. Diese Sets drehen sich um eine Virtual Reality Brille, die am 12. April erscheinen soll.

Jetzt überraschte Nintendo mit einer zusätzlichen Ankündigung zum VR-Set, denn nicht nur eigens entwickelte Minispiele lassen sich in Virtual Reality spielen.
Am 25. April erhalten die zwei wahrscheinlich größten Franchises auf der Switch, Zelda und Mario, ein VR Update. Bei dem Update für Super Mario Odyssey handelt es sich um kleinere zusätzliche Levels basierend auf den Welten des Haupspiels, die sich mit dem VR Set Spielen lassen.
The Legend of Zelda: Breath Of The Wild dagegen erhält ein Update, mit dem sich das komplette Spiel mit dem VR Set Spielen lässt. Mit einer zusätzlichen Option im Spielmenü lässt sich der Modus ein- und ausschalten, einen neuen Spielstand muss man dafür nicht anlegen.

Wie gut sich die Spiele mit der im Vergleich zu anderen VR Headsets geringen Auflösung und eingeschränkter Bewegungsfreiheit spielen lässt ist fraglich, aber Nintendo bietet hier zweifellos einen coolen Mehrwert für ihr Virtual Reality Spielzeug.

Darüber hinaus veröffentlichte Nintendo mehr Informationen zu dem beiliegendem Spiel des VR Sets, genauer gesagt dem „VR Plaza“. Ähnlich wie vorherige Labo Sets besteht das Spiel aus diversen kleineren Minispielen, die teilweise die zusätzlichen „Toy Cons“ verwendet, die im kompletten Set bzw den Erweiterungen des Basispakets enthalten sind, sowie eine „Toy-Con Werkstatt“.
Letztere erlaubte bereits in den vorherigen Sets mit einer leicht verständlichen Programmieroberfläche mit der Hardware der Switch Joycon Controller zu experimentieren und eigene simple Minispiele und Spielzeuge zu basteln.
Mit dem „VR Plaza“ wird diese Idee für das VR Set massiv erweitert. 60 Minispiele werden hier bereits vorinstalliert sein, die man dann nicht nur spielen, sondern auch selber editieren und umprogrammieren kann. Ebenfalls lassen sich die Assets dieser Minispiele verwenden, um komplett neue 3D Minispiele zu basteln.

Das Nintendo Labo VR-Set erscheint wie bereits erwähnt am 12. April. Dieses lässt sich dann als Komplettpaket mit sechs verschiedenen Bastelsets für ca. 80€ kaufen, oder alternativ als Basispaket mit VR Headset und „Blaster“. Die anderen Bastelsets kann man dann in Form von zwei Erweiterungen nachkaufen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.