Mehr als 100 Spiele erscheinen in diesem Jahr

Seit gestern weiß die Welt, was man für eine beliebte VR Brille mit dem Namen […]

Seit gestern weiß die Welt, was man für eine beliebte VR Brille mit dem Namen Oculus Rift auf den Tisch legen muss. Mit stolzen 599 US-Dollar geht somit der erste richtige Hersteller für VR Brillen an den Markt. Oculus Rift erscheint offiziell im März diesen Jahres und es scheint bereits ein guter Start in Sachen Software zu werden. Wie Schöpfer Palmer Luckey nun via Reddit in einer „Ask me Anything“-Session bekanntgegeben hatte, wird es bereits in diesem Jahr mehr als 100 Spiele für die VR Brille geben.

Dabei handelt es sich um über 20 Spiele von großen Studios und „viele mehr von Third-Party Entwicklern“.

Hat Oculus damit das Rennen gegen HTCs Vive oder Sony’s Lösung PlayStation VR gewonnen? Sony hatte bisher weder einen Preis der eigenen Lösung genannt, noch einen genauen Releasetermin. Zudem ist bisher nicht bekannt, welche und wie viele Spiele die VR Brille von Sony zum Start bieten wird.

Kommentare

Was denkst du darüber?