Anarchie im Pixelgewand

Wenn das Volk seiner Herrscher überdrüssig wird, dann rollen Köpfe. Doch in dem kleinen Indiespiel […]

Wenn das Volk seiner Herrscher überdrüssig wird, dann rollen Köpfe. Doch in dem kleinen Indiespiel Okhlos vom argentinischen Entwickler Coffee Powered Machine geht es nicht etwa gegen irgendwelche Monarchen oder Diktatoren, nein, hier wendet sich das Volk direkt gegen die oberste Etage in der Hierarchie: Die Götter.

Angesiedelt im alten Griechenland zieht ihr mit einem wütenden Mob, den ihr, ähnlich wie in der Indieperle Stubbs the Zombie, vergrößern müsst, um damit mehr Schaden gegenüber allem, was nicht bei drei auf dem Baum ist, zu verursachen. Das Ganze kommt in einer liebevoll gestalteten 2D-Pixeloptik daher und wirkt spielerisch wie eine Mischung aus Diablo und The Wonderful 101.

Als Releasedate hat Publisher Devolver Digital den März diesen Jahres angegeben, nähere Infos folgen.

Kommentare

Sag deine Meinung!