Es ist noch zu früh für einen Preis der Project Morpheus

Die Kollegen von Gamesindustry fragten PlayStation-Chef Shuhei Yoshida in einem Interview, warum man noch keinen Preis […]

Die Kollegen von Gamesindustry fragten PlayStation-Chef Shuhei Yoshida in einem Interview, warum man noch keinen Preis für die VR-Brille Project Morpheus in den Ring warf. Seine Antwort darauf:

„Wir sprechen über den Launch im nächsten Jahr, sodass wir üblicherweise kein Jahr vorher über den Preis sprechen werden. Ich denke wir haben den Preis der PS4 auf der E3 im Launch-Jahr angekündigt, was fünf Monate vor der Veröffentlichung gewesen ist. Somit ist es noch zu früh. Ist es nicht so, dass wir auf die Ankündigung des Oculus Preises warten. Wir haben noch immer Arbeit vor uns, um die genauen Kosten und so weiter zu kennen.“

Somit werden wir wohl erst ein paar Monate vor Release der PlayStation Virtual Reality Brille mit einem Preis rechnen können. Erste Gerüchte gehen aber von einem Preis zwischen 350 Euro und 400 Euro aus. Ob es wirklich wert sein wird, ein Zusatzgerät für den selben Preis einer PS4 zu zahlen, wird sich noch herausstellen.

Kommentare

Was denkst du darüber?