Weltweite Preissenkung immer wahrscheinlicher

Viel tun muss Sony derzeit nicht für gute Verkaufszahlen der PlayStation 4. Weltweit wird die […]

Viel tun muss Sony derzeit nicht für gute Verkaufszahlen der PlayStation 4. Weltweit wird die Konsole immer noch gut verkauft, was wohl auch am sehr guten kommenden Lineup der Spiele liegen dürfte. Allein mit Fallout 4 und Star Wars: Battlefront kommen vor dem Weihnachtsgeschäft einige sehr gute Titel auf die Sony Konsole. Da diese Spiele nicht PlayStation-Exklusiv sind, sondern auch auf anderen Plattformen erscheinen, muss Sony hier noch mit einem guten Argument aufwarten: einer Preissenkung.

Schon vor einiger Zeit hatten wir über ein Gerücht zu einer möglichen Preissenkung berichtet. Nun gab es einen weiteren Fall, der diese Vermutung noch mehr stützt. So listete die US-Seite Target die PlayStation 4 mit einem reduzierten Preis von 349,99 US-Dollar, also gut 50 US-Dollar als der reguläre Preis. Mittlerweile ist das Angebot nicht mehr verfügbar. Vermutlich hat Sony darauf reagiert und Target darum gebeten, dass Angebot aus dem Sortiment zu nehmen.

So kurz vor Weihnachten kann dies auch negativ für den Verkauf der PlayStation 4 sein, denn wenn sich eine Preissenkung ankündigt, zögern viele Interessierte mit einem Kauf einer Konsole. Vermutlich wird Sony in Kürze mehr Informationen zu einem möglichen Preisnachlass bekanntgeben. In Japan wurde die PlayStation 4 bereits zum 1. Oktober 2015 auf günstige 34.980 Yen, also 260 Euro reduziert. Es bleibt somit nur eine Frage der Zeit, bis andere Länder, und somit auch Deutschland, folgen werden.

Kommentare

Was denkst du darüber?