PlayStation VR bereits ein voller Erfolg

Sonys Antwort auf den VR-Trend scheint Früchte zu tragen.

Gestern erschien weltweit Sonys Antwort auf den aktuellen Trend der VR-Brillen. Mit „PlayStation VR“ versucht man nun die Kunden im unterem Preissegment zu erreichen und platzierte die Brille bei 399 Euro zur Markteinführung. Wettbewerber wie Oculus Rift oder HTC Vive hingegen positionieren sich mit ihren Brillen bei einem so ziemlich doppelt so hohen Preis im Markt, aber auch mit entsprechend mehr Leistung.

Wie man schon jetzt den Meinungen der Fachpresse entnehmen kann, scheint die Brille durchweg ein Erfolg für Sony zu sein. Die Nachfrage ist da und bereits überall ist das Gerät ausverkauft. Grund genug für Sony, die Produktionsmenge zu erhöhen. Somit möchte Sony den aktuellen Engpässen entgegenwirken und rechnet damit, zum Ende 2016 und Anfang 2017 genügend Hardware produzieren zu können um die Nachfrage zu decken.

Analysten rechnen bereits damit, dass bis zum Ende des Jahre 2 Millionen PlayStation VR-Einheiten über den Ladentisch gehen werden.

Ob dem so sein wird, werden die kommenden Wochen zeigen.

Ähnliche Beiträge
Kommentare

Schreibe ein Kommentar!

Schlagwörter:playstation vr